Samstag 21. Oktober 2017

Die FarmerNews von Hitradio Namibia sind die wöchentlichen Nachrichten für Farmer im kommerziellen Farmgebiet Namibias. Aktuelle Meldungen der Woche sowie das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage sind Bestandteil der FarmerNews.

29. Januar 2016 - FarmerNews

Rinder in Namibia; © Charles Tjatindi/NAMPA

Ein deutscher Farmer muss sich nach einem Zwischenfall auf seiner Farm bei Okahandja wegen Mordes verantworten. Nach Angaben der Agentur NAMPA hatte er im Busch mehrere Männer erwischt, die gerade einen Kudu häuteten. Dabei sei ein Schuss gefallen. Einer der mutmaßlichen Wilderer war sofort tot, auch ein Hund starb. Seine drei mutmaßlichen Komplizen flohen zunächst, wurden inzwischen aber von der Polizei gefasst.

Mehr lesen

22. Januar 2016 - FarmerNews

Rinder in Namibia; © Charles Tjatindi/NAMPA

Die Beschränkungen wegen der Maul- und Klauenseuche im Norden sind nach über fünf Monaten aufgehoben worden. Das erklärte Landwirtschaftsminister Mutorwa bei einer Pressekonferenz. Straßensperren werden nun abgebaut. Die Seuche war im Mai in der Ohangwena und der Oshikoto-Region ausgebrochen. Über 800.000 Stück Vieh wurden geimpft. Handel und Transport von Vieh in der Region wurde untersagt.

Mehr lesen

15. Januar 2016 - FarmerNews

Mais in Namibia; © A. Carlos Herrera/Freeimages.com

Eine normale bis unterdurchschnittliche Regenzeit hatte das namibische Wetterarmt vor Beginn der Regenzeit vorausgesagt. Bisher scheint sich diese Prognose zu bewahrheiten. Die bisherigen Regenfälle haben nach Aussage von Behörden und Farmern noch nicht viel gebracht. Die Behörden in der Otjozondjupa-Region erklärten, Vieh und Weideflächen seien nach wie vor in relativ schlechtem Zustand. In normalen Regenzeiten habe das Gras im Januar etwa kniehoch gestanden. Das sei dieses Jahr nicht der Fall. Das liege auch daran, dass der Regen relativ spät und nur relativ kurz gewesen sei.

Mehr lesen

Werbung

 
 

FarmerNews