Freitag 13. Dezember 2019

Music low res4 300ppx

 

13. Dezember 2019 - Nachrichten am Abend

Im Nachbarland Südafrika wächst der Unmut und die Kritik gegen die Regierung wegen der Stromkrise. Auch heute kommt es in Südafrika wieder zum sogenannten „Load Shedding“. Oppositionsführer der Democratic Alliance DA, John Steenhuisen, kritisierte die Regierung stark – es sei unfassbar, dass das Parlament in den Weihnachtsurlaub aufgebrochen sei, obwohl das Land vor einer Krise steht. Er kritisierte weiterhin Präsident Ramaphosa dass dieser nicht hart genug durchgreift bei der Stromkrise, und nicht erkannt habe in welcher prekären Situation Südafrika sich befindet. Unteranderem rief er die Regierung dazu auf endlich private Stromgesellschaften es zu erlauben, Strom in Südafrika zu erzeugen.

Mehr lesen

13. Dezember 2019 - Nachrichten am Mittag

Im sogenannten "Fishrot"-Skandal befassen sich namibischer Ermittler derzeit mit der Zuteilung von Fischfangquoten über 900 Millionen Namibia Dollar in den Jahren 2014 bis 2019, die an das staatliche Unternehmen Fishcor gingen. Dies bestätigten in die Ermittlungen involvierte Personen laut dem Namibian. Von der knapp einer Milliarde Dollar sollen mindestens 100 Millionen an Bestechungsgeldern geflossen sein. Dieser Betrag könne auch bis zu 300 Millionen Namibia Dollar betragen, heißt es. Hinzu kämen die etwa 150 Millionen Namibia Dollar an Bestechungsgeldern, die im Rahmen der namibisch-angolanischen Fangquoten geflossen seien.

Mehr lesen

13. Dezember 2019 - Nachrichten am Morgen

Der Oberste Gerichtshof muss erneut über eine Wahl im Land entscheiden. Vorausgegangen war, wie die Allgemeine Zeitung heute berichtet, die Einreichung einer Klage wegen Wahlbetruges durch den unabhängigen Präsidentschaftskandidaten Panduleni Itula. Er wird dabei von vier weiteren Präsidentschaftskandidaten unterstützt, heißt es weiter. Unter anderem wird der ihrer Meinung nach illegale Einsatz der Wahlgeräte angeprangert. Zudem hbe es massive technische Probleme gegeben, die eine Manipulation vermuten ließen.

Mehr lesen

12. Dezember 2019 - Nachrichten am Abend

Die Inflation in Namibia ist im November 2019 weiter gefallen. Laut der Statistikbehörde NSA, stand die Inflation im November auf 2.5 Prozent – somit 0.5 Prozent weniger als im Oktober, und ganze 3.1 Prozent weniger als im November 2018. Laut der Behörde befindet sich Namibia weiterhin in einer Rezession – so ist die Wirtschaft um 0.7 Prozent im dritten Quartal des Jahres geschrumpft. Zum vierten Mal in Folge verzeichnet Namibia bei den Quartalszahlen ein negatives Wachstum.

Mehr lesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.