Montag 18. Dezember 2017

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

15. November 2016 - Nachrichten am Morgen

Der flüchtige verurteilte Mörder Lazarus Shaduka ist nach Namibia zurückgeführt worden. Das habe Polizeichef Sebastian Ndeitunga erklärt, berichtet der Namibian. Details habe er nicht genannt. Shaduka hatte sich nach vier Jahren Flucht gestern Vormittag im namibischen Konsulat in Ondjiva im Süden Angolas gestellt. Der Geschäftsmann war im Dezember 2012 in Abwesenheit wegen Mordes an seiner Frau zu 20 Jahren Haft verurteilt worden. Kurz vor dem Urteil hatte sich Shaduka bei Oshikango an der Nordgrenze Namibias nach Angola abgesetzt. Seit April 2015 bot die Polizei 100.000 Namibia Dollar für Informationen, die zu seiner Ergreifung führten.

Mehr lesen

14. November 2016 - Nachrichten am Mittag

Die nördliche Stromversorgungsgesellschaft (NORED) hat eine Bilanzprüfung angekündigt. Unter anderem sollen dabei auch die Daten von Kunden überprüft werden. Damit soll eine objektive Planung und eine bessere Dienstleistung gewährleistet werden. Die Mitarbeiter werden Ausweise bei sich tragen, auf denen die Logos von Nored und Emcon erscheinen.

Mehr lesen

14. November 2016 - Nachrichten am Morgen

Ausländer dürfen künftig weder kommerzielles noch kommunales Farmland erwerben. Das sieht laut Namibian der Entwurf zum neuen Boden-Gesetz vor, den Bodenreform-Minister Utoni Nujoma Ende vergangener Woche in der Nationalversammlung vorgelegt hat. Vor wenigen Wochen hatte Nujoma mitgeteilt, dass von den insgesamt rund 12.300 Farmen in Namibia 281 in ausländischer Hand sind - gut die Hälfte davon in deutschem Besitz.

Mehr lesen

11. November 2016 - Nachrichten am Abend

Seit einigen Tagen gibt es an den Tankstellen in den Rastlagern des Etoscha Nationalparks keinen Treibstoff. Das bestätigten Besucher gegenüber Hitradio Namibia. Getankt werden muss in Outjo oder Tsumeb. Mufaro Nesongano, Pressesprecher von Namibia Wildlife Resorts, bestätigte dies. Namibia Wildlife Resort sei sich über die Situation bewusst und arbeite an einer Lösung.

Mehr lesen

11. November 2016 - Nachrichten am Mittag

Die namibische Regierung diskrimiert effektiv gegen private Medien und damit gegen die grosse Leser- und Hörerschaft im Land. Damit regierte das Redakteursforum (EFN) auf eine Kabinettsentscheidung, derzufolge Regierungsinstanzen Informationen und Werbung in erster Linie den staatlichen Medienhäusern New Era Publications und der Namibian Broadcasting Corporation (NBC) zukommen lassen zu müssen.

Mehr lesen

11. November 2016 - Nachrichten am Mittag

Die namibische Regierung diskrimiert effektiv gegen private Medien und damit gegen die grosse Leser- und Hörerschaft im Land. Damit regierte das Redakteursforum (EFN) auf eine Kabinettsentscheidung, derzufolge Regierungsinstanzen Informationen und Werbung in erster Linie den staatlichen Medienhäusern New Era Publications und der Namibian Broadcasting Corporation (NBC) zukommen lassen zu müssen.

Mehr lesen

11. November 2016 - Nachrichten am Morgen

Eine deutsche Firma hilft Namibia, im Rahmen des Massen-Wohnungsbau-Programms Tausende dringend benötigter Häuser zu errichten. Das Unternehmen Polycare wolle innerhalb der kommenden sechs Monate in Okahandja eine Produktionsstätte errichten.

Mehr lesen

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen