Samstag 20. Juli 2019

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

13. September 2017 - Nachrichten am Abend

Der Zoo Park-Spielplatz in Windhoek ist gefährlich für Kinder. Grund sind die heruntergekommenen und mittlerweile baufälligen Spielgeräte. Die Geräte sind seit mehreren Jahren nicht mehr repariert worden. Lydia Amutenya, Pressesprecherin der Stadt Windhoek, bestätigte jetzt, dass der Spielplatz noch im September abgerissen und dann komplett neu gebaut werden solle. Auch solle der Park in Zukunft mit sogenanntem "semi purified"-Wasser bewässert werden. Insgesamt würden für die Maßnahmen etwa 300.000 Namibia-Dollar veranschlagt.

Mehr lesen

13.09.2017 - Nachrichten am Mittag

Der Elternmörder Romeo Schiefer aus Windhoek hat in der Berufung eine leichte Abmilderung seiner Strafe erhalten. Laut Allgemeiner Zeitung entschied das Oberste Gericht, die Haftzeit von 48 auf 42 Jahre zu verkürzen. Das ursprüngliche Urteil vom September 2013 habe mildernde Umstände nicht genügend berücksichtigt, hieß es zur Begründung. So sei der 18-Jährige zum Zeitpunkt der Tat nicht vorbestraft gewesen und habe möglicherweise an psychischen Problemen gelitten. Schiefer hatte im Januar 2008 nach einem Streit mit seiner Mutter auf diese eingestochen, dann seinen Vater im Schlaf erschossen und schließlich seine verletzte Mutter mit 17 Schüssen getötet.

Mehr lesen

12. September - Nachrichten am Abend

Zimbabwe und Japan erarbeiten zur Zeit Möglichkeiten, die Zusammenarbeit zwischen den Palarmenten und der Wirtschaft beider Länder zu verbessern. Das sagte der japanische Botschafter in Harare, Iwado, nachdem er dem Speaker des zimbabwischen Parlaments, Mudenda, einen Höflichkeitsbesuch abstattete.   Japan unterstützt Zimbabwe dabei, Sonderwirtschaftszonen einzurichten und die landwirtschaftliche Produktion zu steigern.

Mehr lesen

12. September - Nachrichten am Mittag

Namibias Elefantenpopulation ist seit 1995 bis jetzt von 7000 auf mehr als 22 000 Tier gewachsen. Das teilte das Umweltministerium in einer Presseerklärung mit. Es reagierte damit auf Berichte, denenzufolge drei sogenannte Wüstenelefantenbullen zur Trophäenjagd freigegeben wurden und bezeichnete die Berichte als falsch und unakkurat. Laut dem Ministerium müsse eine Balance zwischen den Einnahmen und den Verlusten, die ländliche Bevölkerungen von Elefanten haben, bestehen. Nur so sei eine Ko-Existenz gewährleistet. Bei den drei Elefantenbullen handelt es sich um ein Problemtier, die beiden anderen Tiere sind Teil des sogenannten "Game Utilization Quota" für 2017 in den Ohungo und Otjimboyo Hegegebieten im Nordwesten Namibias. Dort wurden alleine im vergangenen Jahr mehr als 5000 Fälle von Mensch-Tier-Konflikten gemeldet. Das Umweltministerium unterstützt die nachhaltige Nutzung von Wildtieren, die zur Arbeitsbeschaffung, der Verbesserung des Lebensstandards der ländlichen Bevölkerung und zum Naturschutz beiträgt, indem Tiere einen wirtschaftlichen Wert bekommen.

Mehr lesen

11. September - Nachrichten am Abend

Laut der südafrikanischen Oppositions Partei, Democratic Alliance - kurz DA, hat die Telkom die Verbindungen vom Gauteng Gesundsdirektorat und eines wichtigen Krankenhauses in Soweto abgeschnitten. Dieses folgt Zahlungsrückständen seit mehreren Monaten. Angestellte und medizinisches Personal müssen nun ihre eigenen Handys gebrauchen. Laut der DA schuldet die Gesundheitsbehörde in Gauteng 808 Firmen mehr als 1,2 Milliarden Rand.

Mehr lesen

11. September 2017 - Nachrichten am Mittag

Das neue biometrische System zur Personenkontrolle am Internationalen Flughafen bei Windhoek sorgt für lange Schlangen und verspätete Abflüge. Vom Einchecken bis zum Einsteigen in den Flieger hätten einige Fluggäste zweieinhalb Stunden gebraucht, berichtet die Allgemeine Zeitung. Im Schnitt dauere die elektronische Erfassung von Gesicht und Fingerabdruck zehn Minuten pro Person. Bei ankommenden Passagieren hat sich die Wartezeit an der Passkontrolle laut AZ ebenfalls auf mehr als zwei Stunden erhöht. Vor allem, wenn mehrere Maschinen landen und dann nicht alle Schalter besetzt sind, gebe es lange Schlangen. Das Innenministerium habe sich bislang nicht geäußert. Das biometrische System wurde am Freitag vor einer Woche am Internationalen Flughafen in Betrieb genommen. An den anderen Grenzübergängen soll es nach und nach ebenfalls installiert werden.

Mehr lesen

8. September 2017 - Nachrichten am Abend

Die Jugendliga der regierenden SWAPO-Partei hat ihre Delegation für den anstehenden Parteikongress gewählt. Unter der 16 Personen befinden sich neben dem Jugendliga-Generalsekretär Ephraim Nekongo auch Mandela Kapere, Lucia Ipumbu, Sacky Shangala und Paula Kooper. Sie alle stellen sich auch für das SWAPO-Zentralkomitee zur Wahl. Die Geschlechtergleichheit wurde sichergestellt, indem acht Frauen und acht Männer entsandt werden, hieß es. – Der SWAPO-Kongress findet im November statt. Wichtigstes Ereignis ist die Wahl des Parteivorsitzenden, der traditionell auch als Präsidentschaftskandidat 2019 ins Rennen geschickt werden wird.

Mehr lesen

Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok