Samstag 11. Juli 2020

Music low res4 300ppx

 

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

7. Juli 2020 - Nachrichten am Morgen

Die Ortschaften Walvis Bay, Swakopmund und Arandis werden weiter abgeschottet. Dies teilten Staatspräsident Hage Geingob und Gesundheitsminister Kalumbi Shangula mit. Da 90 Prozent aller COVID19-Fälle im Land aus der Region Erongo stammen, bleibt diese zudem insgesamt in Phase 3 des Ausnahmezustandes. Dieses, und die Sonderregeln für die drei Ortschaften, gelten zunächst für 28 Tage. Einreisen und Ausreisen aus den Ortschaften dürfen nur noch unentbehrliche Dienstleister. Auch zwischen den Ortschaften darf nicht mehr gereist werden. Die Heimquarantäne wird unter Auflagen möglich.

Mehr lesen

6. Juli 2020 - Nachricht am Abend

Da 81 Prozent aller COVID19-Fälle des Landes aus Walvis Bay kommen, werden strengere Maßnahmen für Walvis Bay, Swakopmund und Arandis eingeführt. Dies teilte Staatspräsident Hage Geingob soeben mit. Die Region Erongo bleibt in Phase 3, der Rest des Landes in Phase 4. In den drei Ortschaften in Erongo werden Lager eingerichtet, um den Druck durch die engen Wohnverhältnisse aus den ärmeren Wohngebieten zu nehmen. Dazu werden auch unbewohnte Häuser des Massenwohnungsbaus genutzt. Selbstquarantäne wird unter strengen Auflagen erlaubt. Es gibt keine Sondergenehmigungen mehr für die Ein- und Ausreise aus den drei Orten, mit Ausnahme sogenannter „essential“ und „critical services“.

Mehr lesen

6. Juli 2020 - Nachrichten am Nachmittag

In den vergangenen Stunden wurden 73 neue Fälle von COVID19 im Land bestätigt. Insgesamt gibt es somit 485 Fälle im Land, wovon 460 aktiv sind. Bei 72 handelt es sich um Personen in Walvis Bay. Ein junger Mann in Windhoek, der aus Walvis Bay angereist war und sich seitdem in Quarantäne befand, wurde ebenfalls positiv getestet. 1164 aktive Kontakte werden derzeit vom Gesundheitsministerium verfolgt. 876 Personen befinden sich in Quarantäne. Knapp 11.300 Tests wurden bisher auf der Suche nach dem Coronavirus durchgeführt.

Mehr lesen

6. Juli 2020 - Nachrichten am Morgen

Am Wochenende wurden 64 neue Fälle von COVID19 bestätigt. Alle bis auf zwei seien in Walvis Bay positiv getestet worden, wie das Gesundheitsministerium mitteilte.  Ein Fall ist eine junge Frau, die aus Walvis Bay nach Engela gereist war. Ein Fall in Windhoek ist ein Neugeborenes. Das Ministerium spricht nun von mehr als 410 Fällen insgesamt. 1164 Kontaktpersonen werden derzeit überprüft. 885 Menschen befinden sich landesweit in den Quarantäneeinrichtungen. Mehr als 11.200 Coronatests wurden bisher durchgeführt.

Mehr lesen

3. Juli 2020 - Nachrichten am Nachmittag

Namibia hat 42 neue bestätigte Fälle von COVID19 zu beklagen. Bis auf einen in Windhoek sind alle in Walvis Bay positiv getestet worden. Mit Fall 24 ist eine weitere Person gesund und aus der Isolation entlassen worden. Die Fälle sind zwischen 2 Monaten und 56 Jahre alt. Bei 26 handelt es sich um Frauen, bei 16 um Männer. 24 Personen würden Symptome zeigen, seien aber alle in guter Verfassung. Mit 592 Tests binnen 24 Stunden wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Insgesamt wurden nun 10.253 Personen getestet.

Mehr lesen

3. Juli 2020 - Nachrichten am Morgen

Air Namibia benötigt in diesem Finanzjahr alleine sieben Milliarden Namibia Dollar zum Überleben. Dies teilte Finanzminister Iipumbu Shiimi gegenüber der Nationalversammlung laut dem Namibian mit. Diese Summe schließe ausstehende Schulden in Höhe von fünf Milliarden Dollar ein. Diese Gelder stünden für Air Namibia nicht zu Verfügung, da andere Bereiche wie Gesundheit, Bildung und Behausung höhere Prioritäten hätten, so Shiimi. Es gebe aber noch keine Entscheidung über eine Liquidierung, obwohl Staatspräsident Hage Geingob vor einigen Wochen dazu aufrief. Weiterhin spiele man auch verschiedene Möglichkeiten durch die Airline zu restrukturieren und profitabel zu machen. - Der Haushaltsplan für das Finanzjahr 2020/21 sieht für Air Namibia Staatshilfen von knapp einer Milliarde Dollar vor. Ursprünglich war nur knapp ein Drittel dieser Summe veranschlagt worden.

Mehr lesen

2. Juli 2020 - Nachrichten am Nachmittag

Acht neue Fälle von COVID19 wurden am Morgen von Gesundheitsminister Kalumbi Shangula mitgeteilt. Die Personen befinden sich alle in Walvis Bay und sind Kontakte bekannter Fälle. Es handelt sich um vier Männer und vier Frauen. Vier von ihnen zeigen Symptome, seien aber in guter Verfassung. Die neuen Fälle sind im Alter von 13 bis 44 Jahre. – Insgesamt wurden 9661 Tests auf fad Coronavirus bisher durchgeführt. Die Zahl der aktiven Kontakte hat sich gegenüber gestern deutlich auf 1060 erhöht. 907 Personen befinden sich landesweit in Quarantäne.

Mehr lesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.