Donnerstag 24. Mai 2018

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

21. Mai 2016 - Nachrichten am Morgen

Warten auf Neuigkeiten über den Absturz einer EgyptAir-Maschine in Kairo; © Zhao Dingzhe/Xinhua-NAMPA

Nach dem Absturz einer Egypt-Air-Maschine im Mittelmeer gibt es neue Spekulationen über die möglichen Ursachen. Medienberichten zufolge hat es vor dem Absturz einen Rauch-Alarm gegeben. Eine entsprechende Meldung soll direkt vom Flugzeug an die Airline übermittelt worden sein. - Unterdessen sind weitere Trümmerteile der am Donnerstagmorgen abgestürzten Maschine und auch Leichenteile gefunden worden. Das Flugzeug war in der Nacht zu Donnerstag auf dem Weg von Paris nach Kairo von den Radarschirmen verschwunden. An Bord befanden sich 56 Passagiere und 10 Crew-Mitglieder.

Mehr lesen

20. Mai 2016 - Nachrichten am Abend

Konfiszierte illegale Waffen & Munition; © Mulisa Simiyasa/NAMPA

In Otjozondjupa wurden erneut zwei Farmer wegen illegalen Waffenbesitzes verhaftet. Damit ist die Zahl der in den letzten Monaten verhafteten in der Region auf fünf gestiegen. Laut Polizeiangaben fanden die Festnahmen bei Kalkfeld und Grootfontein statt. Es wurden mindestens 18 nicht-lizenzierte Waffen, 276 Schuss Munition, Militärausrüstung und Uniformen der Apartheidsera sichergestellt. Einer der Farmer muss sich am 1. Juni erneut vor Gericht verantworten, ist bis dahin aber auf Kaution auf freiem Fuß. Der andere wird Montag dem Haftrichter vorgeführt.

Mehr lesen

20. Mai 2016 - Nachrichten am Mittag

Stausee in Namibia - wichtige Trinkwasserspender; © Gerd/Wikimedia Commons

Die Stadtverwaltung von Windhoek befindet sich in intensiven Gesprächen mit der Regierung zur Bewältigung der Wasserkrise in der Hauptstadt. In naher Zukunft sei zudem, so Bürgermeister Muesee Kazapua, ein Treffen mit örtlichen Unternehmen geplant, um Wege zur Einsparung von mindestens 40 Prozent Wasser zu finden. Auch Unternehmen könnten von den drastischen Maßnahmen nicht ausgenommen werden. Ebenso sei es an der Zentralregierung ihre Ministerien und anderen Einrichtungen aufzufordern, Wasser in großem Umfang zu sparen. – Erst seit wenigen Wochen wird auch das Bewässern von Rasenflächen unterlassen, die der Regierung gehören. Darunter das Gebiet um die Alte Feste und das Unabhängigkeits-Gedenkmuseum.

Mehr lesen

20. Mai 2016 - Nachrichten am Morgen

Das geplante Gesetz zur Bevorzugung ehemalig Benachteiligter in der Wirtschaft NEEEF verstößt gegen die Verfassung. Dies unterstrich laut der Allgemeinen Zeitung das Politikforschungsinstitut IPPR. Nicht nur gebe es zahlreiche Konflikte mit der Verfassung sondern auch die große Möglichkeit, dass Namibia als Ganzes wirtschaftlichen Schaden davon nehmen wird. Eine vorgeschriebene Anteilsabgabe an allen Unternehmen sei besonders umstritten. Dies komme eine Enteignung nahe. Investoren, vor allem internationale, werden abgeschreckt, da die gesetzlichen Regelungen unüberschaubar werden würden.

Mehr lesen

19. Mai 2016 - Nachrichten am Abend

Blutspende in Namibia; © Edward Mumbuu/NAMPA

Die Blutkonserven in Namibia neigen sich dem Ende. Trotz einer groß angelegten Blutspendeaktion in den vergangenen Wochen, sei der Bestand laut dem Namibischen Blutspendedienst alarmierend gering. Die vielen Feiertage in den vergangenen zwei Monaten hätten zu einem Rückgang an Spenden geführt. Gleichzeitig habe der Bedarf an Blut durch mehr Verkehrsunfälle zu den Ferienzeiten zugenommen. Zurzeit reichen die Blutkonserven nur noch für 2,7 Tage, deutlich weniger als die anvisierten neun Tage. Vor allem der Bedarf an Notfallblut der Gruppe 0 ist zu gering. Jede Person über 16 Jahre und einem Körpergewicht von mehr als 50 Kilogramm ist aufgerufen Blut zu spenden.

Mehr lesen

19. Mai 2016 - Nachrichten am Mittag

Namibier sollen eine größere Rolle bei Innovationen und Erfindungen einnehmen. Dies wünscht sich der Generaldirektor der Afrikanischen Organisation für Immaterialgüterrecht, Fernando dos Santos. Obwohl Namibia der Organisation bereits seit 13 Jahren angehört, seien nur 11 Patente von Namibiern bisher beantragt worden. Nur zwei Handelsmarken und vier Industriedesigns wurden bisher aus Namibia eingereicht. Ein Seminar in Windhoek soll die Aufgaben der Organisation nun den namibischen Innovationsführern näher bringen. Auch in Hinblick auf den „Harambee-Wohlstandsplan“ seien Erfindungen, Forschung und Innovationen in Namibia von großer Bedeutung.

Mehr lesen

19. Mai 2016 - Nachrichten am Morgen

Neues Parlament, Titelseite des "Namibian"; © Namibian

Namibias neuer Parlamentsbau soll über 400 Büros und einen Saal für die Nationalversammlung mit 300 Plätzen verfügen. Dies sehen die aktuellen Pläne vor, die heute auch bildlich erstmals im „Namibian“ bekanntgemacht wurden. Entgegen dem ersten Designentwurf mit Baukosten von 700 Millionen Namibia Dollar, sieht der aktuelle Entwurf aus 2015 ein futuristisches Gebäude für 2,4 Milliarden Namibia Dollar in Form einer Welwitschia-Pflanze vor. Es soll den Namen „Welwitschia“ tragen und hinter dem aktuellen Parlamentsgebäude, dem Tintenpalast, errichtet werden. – Indessen sollen die öffentlichen Proteste gegen den Neubau am 16. Juni wie geplant stattfinden.

Mehr lesen
 

Werbung

 

Deutsche Welle

Devisen