Samstag 27. Mai 2017

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

7. August 2015 - Nachrichten am Abend

55 neue Freiwillige der US-amerikanischen Hilfsorganisation Peace Corps kommen am Sonntag nach Namibia. Dies gab die US-Botschaft in Windhoek laut Nachrichtenagentur Nampa bekannt. Die Volontäre, die bis zu zwei Jahre in Namibia bleiben werden, werden auf alle 14 Regionen des Landes verteilt. Insgesamt helfen bis zu 120 Freiwillige des Peace Corps in Namibia. Neben Schulunterricht ist auch die HIV/Aids-Aufklärung wichtiger Bestandteil der Arbeit. Peace Corps ist bereits seit September 1990 in Namibia aktiv. Damals nahmen 14 Freiwillige ihren Dienst auf.

Mehr lesen

7. August 2015 - Nachrichten am Morgen

Eigentümer von Farmen am Rande Windhoeks versuchen offenbar, aus dem Bedarf der Stadt an Bauland Kapital zu schlagen. Wie der Namibian berichtet, wurde der Stadt vor zwei Jahren ein 1.150 Hektar großes Stück Land für 100 Millionen Namibia Dollar angeboten. Es sei ein Teilstück der Farm Ongos 38, für die der Eigentümer im Jahre 2002 insgesamt vier Millionen Dollar verlangt habe. Indessen warf Ex-Swapo-Jugendliga-Sekretär Elijah Ngurare der regierenden Swapo vor, in der Landfrage 25 Jahre lang versagt zu haben. Ngurare hielt auf Einladung des Windhoek Observer am Polytech Namibia einen öffentlichen Vortrag.

Mehr lesen

6. August 2015 - Nachrichten am Abend

Russland hat einen Antrag zur Inbesitznahme weiterer Teile der Arktis gestellt. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Das Land wolle sich mit Genehmigung der Festlandsockel-Grenzkommission der Vereinten Nationen bisher neutrales Land einverleiben. Insgesamt gehe es um gut 1,2 Millionen Quadratkilometer, was der 1,5-fachen Größe Namibias entspricht. Russland sehe zwei unterseeische Gebirgszüge als Verlängerung des russischen Festlandes. Einsprüche von Kanada und Dänemark werden erwartet. Eine Entscheidung soll im ersten Quartal 2016 fallen.

Mehr lesen

6. August 2015 - Nachrichten am Mittag

Die Erweiterung des Suez-Kanals ist in vollem Gange. Heute wird die zweite Fahrrinne eröffnet. Dies ermöglicht Schiffen, den Kanal gleichzeitig in zwei statt wie bisher nur in eine Richtung zu durchqueren. Ein Grund zum Feiern für die ägyptische Regierung, denn diese Eröffnung soll das Jahrhundertereignis der neuen Machthaber werden. Der Suez-Kanal verbindet das Mittelmeer mit dem Roten Meer und verkürzt den Weg zwischen Asien und Europa erheblich. Die Regierung erhofft sich durch die Ausweitung des Suez-Kanals eine Verdoppelung der Einnahmen auf bis zu 13 Millionen Dollar im Jahr. Experten bezweifeln jedoch, dass diese Rechnung aufgeht.

Mehr lesen

6. August 2015 - Nachrichten am Morgen

Die Leistung der Medien in Namibia hat sich in den vergangenen vier Jahren leicht verschlechtert. Experten des Afrika-Medienbarometers hätten in ihrem aktuellen Bericht die Note 2,65 erteilt, gegenüber 2,72 im Jahr 2011, berichtet die Allgemeine Zeitung. Die Bestnote liegt bei 5. Laut AZ wurde die Vielfalt der Medien mit fünf Tages- und 12 Wochen-Zeitungen, drei Fernseh-Sendern sowie einem staatlichen und zehn Privathörfunk-Sendern gelobt. Die Qualität der Berichterstattung sei jedoch verbesserungswürdig, etwa durch mehr Aus- und Fortbildung der Journalisten.

Mehr lesen

5. August 2015 - Nachrichten am Abend

Das Namibische Normungsinstitut NSI wird auch in Zukunft von einer Frau geführt. Dies geht aus einem Bericht der Nachrichtenagentur Nampa hervor. Die Philippinerin Chie Wasserfall übernimmt das Amt der Geschäftsführerin von Riundja Ali Kaakunga. In den kommenden 90 Tagen will Wasserfall eine strategische Analyse des Instituts durchführen. Diese soll als Grundlage einer neuen Ausrichtung des NSI dienen. Wasserfall arbeitet seit 1990 in Namibia, ist gelernte Elektroingenieurin und führte zuvor ein Team von 400 Mitarbeitern bei Telecom Namibia.

Mehr lesen

5. August 2015 - Nachrichten am Mittag

Windhoeks Internationaler Flughafen Hosea Kutako entspricht allen internationalen Sicherheitsanforderungen. Aus diesem Grund wurden der Namibischen Flughafenverwaltung NAC alle nötigen Lizenzen von der Zivilluftfahrtbehörde ausgestellt. Dies gab NAC in einer Presseerklärung bekannt. Zwischen Mai und Juli dieses Jahres hätten intensive Überprüfungen der Einrichtung und Ausstattung stattgefunden. Der Flughafen war in der Vergangenheit in die Kritik geraten, da unter anderem nicht genügend Feuerlöschfahrzeuge einsatzbereit waren. Bis Jahresende sollen auch die Flughäfen Eros, Ondangwa und Walvis Bay neue Lizenzen erhalten.

Mehr lesen

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen