Mittwoch 08. April 2020

Music low res4 300ppx

 

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

27. März 2020 - Nachrichten am Abend

Staatspräsident Hage Geingob hat am Mittag zu Nation gesprochen. Hierbei hat er, gemeinsam mit unter anderem dem Gesundheits- und Finanzminister, Details zu den Regeln für den sogenannten "Lockdown" genannt. Nicht sei wichtiger als das Leben der Namibier. Geingob appellierte an das Verständnis aller die Regeln einzuhalten. Erongo und Khomas inkl. Rehoboth und Okahandja bilden den Anfang. Das ganze Land wird folgen. Die Einschränkungen ab 23:59 Uhr heute Abend bis zum 17. April 23:59 Uhr werden extrem sein und das tägliche Leben weitestgehend einschränken.

Mehr lesen

27. März 2020 - Nachrichten am Morgen

Gesundheitsminister Kalumbi Shangula hat einen achten Corona-Fall in Namibia bestätigt. Dies teilte er in einem Live-Interview gegenüber der NBC mit. Es handelt sich um eine Kontaktperson von Fall 3, dem 61-jährigen deutschen Reisenden. Dieser sei auch weiterhin der einzige hospitalisierte Coronapatient bisher im Land. Zudem handelt es sich um die erste lokale Übertragung in Namibia. Es gäbe zudem zwei Verdachtsfälle. Insgesamt seien bisher 57 Personen auf das Corona-Virus getestet worden. – Heute gegen 14 Uhr sollen alle Maßnahmen und Informationen zum morgigen „Lockdown“ offiziell bekanntgegeben werden.

Mehr lesen

26. März 2020 - Nachrichten am Abend

Der Leiter des Corona-Task-Teams, der ehemalige Gesundheitsminister Bernhard Haufiku, rechnet mit einem möglichen „Lockdown“ von bis zu drei Monaten. Dies sagte er bei einem Gesprächskreis mit den Medien am Vormittag. Namibia ergreife in einer frühen Phase die Maßnahmen, damit es hier kein „zweites Italien“ gibt. Die Regionen Khomas und Erongo können nur der Anfang eines landesweiten Herunterfahrens aller Aktivitäten sein, so Haufiku. Oberste Prämisse allen Handels müsse nun die Vermeidung der Zusammenkunft vieler Menschen sein. Es werde deshalb strenge Auflagen für z. B. gleichzeitig einkaufende Personen in Supermärkte geben.

Mehr lesen

26. März 2020 - Nachrichten am Mittag

Knapp 190 Deutsche sind gestern aus Namibia in ihre Heimat zurückgekehrt. Hierfür wurde von einem Reiseveranstalter ein Flugzeug der Air Europa gechartert. Hinter dem Rückholflug standen langwierige Verhandlungen. Hierbei ging es vor allem um die Aussetzung der Pflichtquarantäne für die Crewmitglieder. Diese waren für eine Nacht auf einer Lodge unweit des Flughafens untergebracht. - Anders als Medien berichten handelte es sich aber nicht um alle deutschen Touristen im Land. Deshalb sind auch offizielle Rückholaktion des Auswärtigen Amtes geplant, wie Hitradio Namibia von der Deutschen Botschaft in Windhoek erfuhr.

Mehr lesen

26. März 2020 - Nachrichten am Morgen

Weiterhin herrscht Unklarheit bei den ab dem 27. März geltenden Einschränkungen in Namibia. Mehrere Anfragen durch Hitradio Namibia bei den zuständigen Ministerien und dem Büro des Präsidenten blieben bisher unbeantwortet. Die namibische Polizei teilte unterdessen mit, dass es sich nicht um eine Ausgangssperre in den Regionen Erongo und Khomas, inklusive Rehoboth und Okahandja, handele. Es gehe vielmehr um die Einschränkung der Kontakte. Das Verlassen der beiden Regionen sei verboten und man soll sich auch innerhalb dieser einschränken. Nicht geklärt ist auch weiterhin welche Einrichtungen und Dienstleistungen als „essentiell“ gelten werden. Diese sind dann nicht vom 14-tägigen Unternehmens-Shutdown betroffen.

Mehr lesen

25. März 2020 - Nachrichten am Abend

Air Namibia und FlyWestair stellen den Flugbetrieb aufgrund der Corona-Krise ein. Dies geht aus Presseerklärungen hervor. Air Namibia stellt die Flüge ab Freitag bis zum 20. April ein. FlyWestair hingegen wird bereits ab morgen nicht mehr fliegen. Wann die Flüge der privaten Airline wiederaufgenommen werden, wurde nicht konkret gesagt. Man wolle zunächst das globale Ende der Pandemie abwarten. Man habe bereits Mitarbeiter entlassen müssen. Air Namibia bietet kostenlose Ticketumbuchungen innerhalb dieses Kalenderjahres an.

Mehr lesen

25. März 2020 - Nachrichten am Mittag

Zahlreiche Ortschaften im Land haben die Wasseranschlüsse für viele ihrer Bürger wieder geöffnet. Dies bestätigten unter anderem die Verwaltungen aus Mariental, Keetmanshoop und Khorixas. Vor dem Hintergrund der Coronakrise sei es unabdingbar beste hygienische Voraussetzungen zu schaffen. Deshalb seien alle Anschlüsse von Personen geöffnet worden, die Schulden bei den jeweiligen Ortsverwaltungen haben. Zudem wurden in informellen Wohngebieten Wassertanks aufgebaut, so dass die Menschen regelmäßig ihre Hände waschen können.

Mehr lesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.