Mittwoch 22. Mai 2019

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

15. Mai 2019 - Nachrichten am Morgen

Jethro Kwenani, zuständig für Kommunikation bei der „Meat Corporation of Namibia“ MEATCO, sagte das die Schlachtkapazität voll ausgelastet sei. In einem Interview mit NAMPA sagte er weiter, dass die Schlachthöfe von Meatco für 450 Tiere pro Tag ausgelegt seien, der Bedarf aber derzeit bei 500 Tiere pro Tag die Kapazität übersteige. Dies zwingt die Schlachthöfe an Wochenenden und einigen Feiertagen zu schlachten, um den Bedarf der Farmer an Schlachtung zu decken, so Kwenani. Die Bauern seien gezwungen, ihre Tiere zu verkaufen, damit diese nicht an den Folgen der Dürre verenden. Die hohe Nachfrage zur Schlachtung bei Meatco sei jedoch hauptsächlich auf einen besseren Preis pro Tier zurückzuführen, den Meatco Farmern im Gegensatz zu Konkurrenten anbiete. Obwohl Namibia von Dürre betroffen ist, hob Kwenani hervor, dass die Landwirte ihr Bestes gäben, um qualitativ hochwertige Tiere zu liefern und dass in großen Stückzahlen.

Mehr lesen

14. Mai 2019 - Nachrichten am Abend

Die anhaltende Dürre im Südlichen Afrika hat jetzt auch Folgen für das Nachbarland Simbabwe. Seit gestern hat das Land mit dem sogenannten „Load Shedding“ zu tun – somit gibt es kein Strom zwischen 5 und 10 Uhr morgens, oder zwischen 17 und 22 Uhr abends. Der Grund dafür – es gibt nur noch wenig Wasser im Kariba Stausee; aktuell steht der Wasserstand bei knapp über 30 Prozent – vor einem Jahr waren es noch 70 Prozent. Es ist auch keine Besserung in Sicht – die aktuelle Regenzeit ist vorbei, regen wird erst wieder ab Oktober erwartet.

Mehr lesen

14. Mai 2019 - Nachrichten am Mittag

In Grootfontein wurde ein Mann verhaftet, der Detektiven der namibischen Polizei ein Fell eines Schuppentieres im Wert von N$50 000 verkaufen wollte. Die polizeilichen Untersuchungen in diesem Fall dauern an. Zudem wurde ein 26-jähriger Mann Fest genommen, der 13 Kannabispflanzen auf einer Kleinsiedlung bei Swakopmund kultivierte. Der Wert der Pflanzen beträgt N$300. Laut dem wöchentlichen Polizeibericht ist ferner zu entnehmen, dass in Gobabis ein Chinese von vier Männern überfallen wurde. Die Männer erbeuteten knapp N$11 000. Die Polizei konnte in der Zwischenzeit N$5 100 der Beute sicherstellen, während die Suche nach den mutmasslichen Kriminellen andauert.

Mehr lesen

14. Mai 2019 - Nachrichten am Morgen

Den Kampf gegen Wilderei stärken und den Mensch-Tier-Konflikt mindern. Dies sind laut Allgemeiner Zeitung zwei der Hauptpunkte des kürzlich veröffentlichten KAZA-Strategieplans. Damit wollen Namibia, Botswana, Simbabwe, Sambia und Angola den Elefantenbestand im länderübergreifenden Naturschutzgebiet KAZA sichern. Rund 220.000 Elefanten leben momentan hier. Botswana und Simbabwe beheimaten dabei laut KAZA die meisten Dickhäuter – nämlich rund 85%. Die Bestände in Angola und Sambia hätten sich aufgrund von Wilderei dagegen in den vergangenen Jahren deutlich verringert.

Mehr lesen

13. Mai 2019 - Nachrichten am Abend

Der Immobilienmarkt in Namibia stagniert weiter. Dies geht aus dem heute veröffentlichten „FNB House Price Index“ hervor. So vielen die Immobilen Preise Landesweit im März bei einem Prozent im Vergleich zu 0.3 Prozent im gleichen Monat im Vorjahr. Laut FNB Marktforscherin Ruusa Nandago, wiederspiegelt der Hauspreisindex die aktuelle Wirtschaftslage Namibias. Momentan erwartet die Bank nicht das sich diese Situation kurzfristig drastisch verbessern wird. Dennoch gibt es regional auch positive Zahlen zu Melden – so sind die Hauspreise an der Küste im vergangenen Jahr bei etwa 8.9 Prozent gestiegen – im Jahr 2017 vielen diese Preise bei 38 Prozent.

Mehr lesen

13. Mai 2019 - Nachrichten am Mittag

Namibias Gründungspräsident Dr. Sam Nujoma hat gestern seinen 90sten Geburtstag gefeiert. Bei der Gelegenheit lobte Präsident Hage Geingob Nujomas Beitrag zur Unanhängigkeit Namibias. Unter Nujomas Führung wurde Namibiern ein besseres Leben ermöglicht. Namibias Unabhängigkeit sei auf dem Fundament der heldenhaften Taten Nujomas gebaut, der sich für die Freiheit und Einheit aller Namibier eingesetzt hat, so Geingob. Er fügte hinzu, dass der zweite Freiheitkampf der wirtschaftlichen Emanzipation noch nicht beendet sei. Geingob gratulierte dem Gründungspräsidenten und wünschte ihm noch viele gesunde Lebensjahre.

Mehr lesen

13. Mai 2019 - Nachrichten am Morgen

Altpräsident Sam Nujoma eröffnet eine weltweit erste solarangetriebene Entsalzungsanlage als Pilotprojekt in Henties Bay. Mithilfe der Anlage soll genügend Frischwasser für zwei Hektar Anpflanzungen gewonnen werden und dies gilt als wegweisend für Namibias Entwicklung. Laut der Allgemeinen Zeitung entstand in einem Gemeinschaftsprojekt zwischen der Universität Turku in Finnland und der hiesigen Universität von Namibia (UNAM) eine solarangetriebene Entsalzungsanlage im Wert von etwa 3.2 Millionen Namibia Dollar. Die finnische Universität ist der Geldgeber und hat das Pilotprojekt in Henties Bay an der Küste Namibias, auf dem Gelände des Sam Nujoma-Campus der UNAM errichten lassen. Sam Nujoma sagte in seiner Ansprache das unser Land mit einer 1500 Kilometer langen Küste gesegnet sei, die uns Zugang zu schier unermesslichen Wasserreserven erlaube. Es werde höchste Zeit, das Seewasser zu entsalzen und zu nutzen.

Mehr lesen

Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok