Donnerstag 22. August 2019

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

13. August 2019 - Nachrichten am Morgen

Die zweite Bauphase der Autobahn zum Internationalen Flughafen Hosea Kutako bei Windhoek wurde nun einem neuen Unternehmen gegeben. Dies beichtet der Namibian unter Berufung auf die Straßenbehörde RA. Damit entschied sich der Vorstand der RA gegen das preiswerteste Angebot, da es Experten nach „unrealistisch niedrig“ gewesen sei. Das neue Unternehmen, ebenfalls in chinesischer Hand, werde die Straße von Avis bis zur Abzweigung nach Dordabis nun für 1,2 Milliarden Namibia Dollar bauen. Dies sind etwa 250 Millionen Dollar mehr als das günstigste und 300 Millionen weniger als das teuerste Angebot.

Mehr lesen

12. August 2019 - Nachrichten am Abend

Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila hatte alle Namibier abermals aufgerufen für die Dürrehilfe im Land zu spenden. Es sei die Pflicht eines jeden einen Beitrag hierfür zu leisten. Das Geld fließe direkt in die Wirtschaft zurück, da hiervon national Nahrungsmittel erworben werden würden. Man unterstütze also mit Spenden indirekt die Arbeitsplatzsicherheit und den Landwirtschaftssektor im Allgemeinen, betonte Kuugongelwa-Amadhila. In den vergangenen Tagen seien von fünf Unternehmen im Land mehr als sieben Millionen Namibia Dollar an Spenden eingegangen. Alleine die Bergbaukammer habe 5,7 Millionen Dollar gespendet.

Mehr lesen

18. August 2019 - Nachrichten am Mittag

Unweit von Kalkfeld wurden zehn mutmaßliche Wilderer verhaftet. Dies bestätigte die Polizei in der Region Otjozondjupa. Es handelt sich um neun Männer und eine Frau im Alter von 16 bis 33 Jahren. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung habe man die Personen festgenommen, heißt es von NAMPOL. Sie sollen illegal auf zwei Farmen der Gegend gejagt und auch in illegalem Besitz von Wildfleisch im Wert von fast 11.000 Namibia Dollar gewesen sein. – Indessen such die Polizei in Keetmanshoop nach zwei mutmaßlichen Viehdieben. Eine weitere Person konnte bereits festgenommen werden. Sie sollen elf Schafe gestohlen und anschließend geschlachtet haben. Die zwei flüchtigen Täter seien Polizeibekannt.

Mehr lesen

12. August 2019 - Nachrichten am Morgen

Erstmals haben sich zahlreiche Organisationen die in den Schutz und die Erforschung der Wüstenlöwen involviert sind an einen Tisch gesetzt. Dies berichtet die Organisationen Desert Lions Human Relations Aid auf ihrer Facebookseite. Neben DeLHRA seien auch Vertreter vom Desert Lion Conservation Trust um Flip Stander, AfriCat, NNF, TOSCO und dem Umweltministerium anwesend gewesen. Man habe sich auf eine gemeinsame Strategie unter Einbeziehung aller Organisationen geeinigt. Ziel müsse es sein die besonderen Löwen im Zusammenspiel mit der Lokalbevölkerung zu schützen. – Zuletzt waren drei Wüstenlöwen aufgrund eines Mensch-Wildtier-Konfliktes von Bewohnern im Nordwesten des Landes getötet worden.

Mehr lesen

9. August 2019 - Nachrichten am Abend

Die Mörderin eines Deutschen ist mit einer Berufungsklage vor dem Obergericht Windhoek gescheitert. Die 34-jährige Anthea Arnold muss ihre 17-jährigen Haftstrafe wegen der vorsätzlichen Tötung ihres Lebensgefährten im Jahr 2011 absitzen. Das Regionalgericht hatte sie im vergangenen Jahr wegen des Mordes an Michael Breder für schuldig befunden. Sie wollte eine Neuaufnahme des Hauptverfahrens durchsetzen, da das untergeordnete Gericht die Beweislage nicht richtig analysiert habe. Sie habe in Selbstverteidigung den 56-Jährigen getötet, beteuerte Arnold stets.

Mehr lesen

9. August 2019 - Nachrichten am Mittag

Fast eine halbe Milliarde Namibia Dollar wurden von der Zentralbank 2018/19 eingefroren, da das Geld aus illegalen Geschäften stammen soll. Dies geht aus dem aktuellen Jahresbericht zur Finanzsicherheit hervor. Über weitere knapp 6,3 Milliarden Namibia Dollar laufen Ermittlungen. Das Financial Intelligence Centre FIC ist für die Finanzsicherheit und Aufdeckung von Missbrauch der Finanzsysteme verantwortlich. Im Berichtszeitraum seien mehr als 1300 dubiose Transaktionen gemeldet worden, zwei Prozent weniger als im Vorjahr.

Mehr lesen

9. August 2019 - Nachrichten am Morgen

Air Namibia wird wie bisher weiterfliegen. Dies teilte die Fluggesellschaft in den Sozialen Medien mit und reagierte damit auf Presseberichte vom Mittwoch. Vielmehr seien Experten damit beschäftigt die Strategie und ein neues Geschäftsmodell zu analysieren. Ziel sei es die Effizienz der staatlichen Airline zu steigern. Die Regierung habe noch keine Entscheidung über die Zukunft Air Namibias gefällt, heißt es weiter. – Der Namibian hatte berichtet, dass sich hochrangige Regierungsmitglieder derzeit mit vier Optionen für Air Namibia beschäftigen. Dabei soll die Schließung der Fluggesellschaft die wirtschaftlich beste Lösung sein.

Mehr lesen

Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok