Montag 14. Oktober 2019

Music low res4 300ppx

 

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

2. September 2019 - Nachrichten am Abend

Finanzminister Calle Schlettwein hat auf die Herabstufung durch die Ratingagentur Fitch mit weiteren strukturellen Reformen reagiert. Er rief Investoren auf dem Staat beizustehen, während man deutliche Reformen zur weiteren Konsolidierung durchführe. So werde man kurzfristig die staatlichen Investitionen von 5,5 auf 7,9 Milliarden Namibia Dollar erhöhen. Die Reform der Gehälter im öffentlichen Dienst werde die Staatsausgaben deutlich senken, heißt es weiter. - Namibias IDR-Rating war gestern von BB+ negativ auf BB stabil herabgestuft worden.

Mehr lesen

2. Oktober 2019 - Nachrichten am Mittag

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind drei Personen ums Leben gekommen. Polizeiangaben nach ereignete sich der Unfall unweit von Tsumkwe auf dem Weg Richtung Grootfontein. Insgesamt haben sich fünf Personen in dem Fahrzeug befunden. Dieses soll sich vermutlich nach einem Fahrfehler mindestens drei Mal überschlagen haben. Die Opfer waren zwischen 54 und 79 Jahre alt. Bei der Fahrerin habe es sich um eine südafrikanische Staatsbürgerin gehandelt.

Mehr lesen

2. Oktober 2019 - Nachrichten am Morgen

Namibias Kreditwürdigkeit wurde in einem Teilbereich durch die Ratingagentur Fitch auf das Niveau BB zurückgestuft. Dies teilte die Agentur gestern mit. Demnach erkenne man die Konsolidierungsmaßnahmen des Finanzministeriums an. Jedoch seien diese vor dem Hintergrund eines erneuten Rezessionsjahres nicht ausreichend. Während Fitch eigentlich von einem Wirtschaftswachstum von 0,7 Prozent in diesem Jahr ausgegangen war, rechnet die Agentur nun mit einem negativen Wachstum von 1,2 Prozent. Die Staatsverschuldung Namibias werde mittelfristig bestenfalls stagnieren, heißt es weiter.

Mehr lesen

1. Oktober 2019 - Nachrichten am Abend

Nach der offiziellen Oppositionspartei PDM stellt nun auch die regierende SWAPO ihr Wahlprogramm für die im November anstehenden Wahlen vor. Am Samstag soll die Vorstellung vor vielen Anfängern in der Region Omusati stattfinde, teilte Staatspräsident Hage Geingob mit. Er sei davon überzeugt, dass nur die SWAPO dem namibischen Volke zum Wohlstand führen könne. Dies werde aus dem Wahlprogramm deutlich. Zudem habe er sich entschieden als Parteipräsident erneut für das Amt des Staatspräsidenten zu kandidieren.

Mehr lesen

1. Oktober 2019 - Nachrichten am Mittag

Der Staatliche Pensionsfonds GIPF feiert sein 30-jähriges Bestehen. Die Mitarbeiterzahl erhöhte sich in dieser Zeit von zwei auf mehr als 240, wie die Geschäftsführung bekannt gab. Gleichzeitig stieg das Anlagevermögen in den vergangenen 20 Jahren von weniger als sieben auf mehr als 116 Milliarden Namibia Dollar. GIPF ist einer der erfolgreichsten und größten staatlichen Rentenfonds in Afrika. Zu den Feierlichkeiten gehört auch eine Öffentlichkeitskampagne, die den ganzen Oktober andauern wird. Sie soll die Namibier über die Aufgaben des GIPF aufklären, da dieser von vielen negativ betrachtet werde.

Mehr lesen

1. Oktober 2019 - Nachrichten am Morgen

Namibias Handelsdefizit hat im zweiten Quartal gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum deutlich zugenommen. Laut Bank of Namibia lag dieses bei 3,1 Milliarden Namibia Dollar. Die Importe nahmen stärker zu als die Exporte, ebenso war der Geldabfluss zunehmend. Die Devisenreserven nahmen ebenso zu, da die Einnahmen durch die Zollgemeinschaft des Südlichen Afrika anstiegen und die Zinstilgungen gleichzeitig rückläufig waren. Derzeit habe man genug Devisen um 4,5 Monate Importe abzudecken, heißt es.

Mehr lesen

30. September 2019 - Nachrichten am Abend

Im Fall der abgewickelten staatlichen SME-Bank wird nun ein mit dieser verbundenes Privatunternehmen liquidiert. Dies entschied das Obergericht in Windhoek. Omulunga Capital Investments habe ohne einen Kreditvertrag 5,5 Millionen Namibia Dollar von der SME-Bank erhalten. Das Unternehmen stehe in engem Zusammenhang mit dem ehemaligen Finanzdirektor der Bank, heißt es weiter. Das Gericht entsprach damit einem Antrag der Insolvenzverwalter der SME-Bank. – Die SME-Bank war vor einigen Jahren aufgelöst worden, nachdem fast 250 Millionen Namibia Dollar auf dubiose Konten in Südafrika geflossen waren, die nicht mehr auffindbar seien.

Mehr lesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok