Sonntag 25. Juni 2017

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

16. Juni 2017 - Nachrichten am Morgen

Das Diamanten-Unternehmen Debmarine Namibia hat ein hochmodernes Schiff zur Erkundung des Meeresbodens in Betrieb genommen. Laut Presseagentur NAMPA wurde die SS Nujoma gestern in Walvis Bay offiziell von Gründungspräsident und Namenspatron Sam Nujoma getauft. Demnach ist das Spezialschiff in Norwegen gebaut und in Kapstadt mit den nötigen technischen Geräten ausgestattet worden. Insgesamt habe es 2,3 Milliarden Namibia Dollar gekostet. Debmarine verfügt nun über sechs Schiffe. Die Firma schürft Diamanten am Meeresboden und beschäftigt laut NAMPA 150 Mitarbeiter.

Mehr lesen

15. Juni 2017 - Nachrichten am Abend

Die Jahresinflation hat sich im Mai erneut verlangsamt. Sie lag laut Namibischer Statistikagentur NSA bei 6,3 Prozent. Im Mai 2016 lag diese bei 6,7 Prozent. Gegenüber dem Vormonat April betrug die Inflation 0,1 Prozent. Vor allem Behausung, Wasser und Strom sowie Bildung, Transport und Gastgewerbe seien weiterhin die treibenden Faktoren hinter der Inflation. Die Preise für Lebensmittel sowie Möbel und Haushalsgegenstände sind hingegen, den zweiten Monat in Folge, rückläufig.

Mehr lesen

15. Juni 2017 - Nachrichten am Mittag

In Lesotho hat die seit Jahren andauernde politische Krise einen neuen Höhepunkt erreicht. Nur zwei Tage vor Vereidigung des neuen Premierministers Thomas Thabane wurde dessen Frau erschossen. Die 58-Jährige wurde vor ihrem Haus außerhalb der Hauptstadt Maseru mit mehreren Schüssen niedergestreckt, wie die Polizei des Königreichs mitteilte. Eine Freundin läge mit schwersten Schussverletzungen im Krankenhaus. - Thabane hatte Anfang des Monats die Parlamentswahlen mit seiner All Basotho Convention überraschend deutlich gewonnen. Er war bereits von 2012 bis 2015 Premierminister Lesothos.

Mehr lesen

14. Juni 2017 - Nachrichten am Abend

Der Repo-Zinssatz bleibt unverändert bei sieben Prozent. Dies teilte die „Bank of Namibia“ heute mit. Man halte damit an der 1-zu-1-Kopplung zum Südafrikanischen Rand fest. Die Nationalbank gehe weiterhin in diesem Jahr von einer leichten Erholung der Weltwirtschaft aus. Auch China, Russland und Brasilien, das heißt drei der fünf BRICS-Staaten, seien positiv in die ersten Monate des Jahres 2017 gestartet. Südafrika hingegen befindet sich in einer technischen Rezession, nachdem im ersten Quartal die Wirtschaft um 0,7 Prozent eingebrochen sei. Dies habe auch direkten Einfluss auf Namibia, das ebenfalls schwach ins Jahr gestartet sei.

Mehr lesen

14. Juni 2017 - Nachrichten am Mittag

Der Gouverneur der Region Otjozondjupa, Otto Ipinge, unterstützt die Ärmsten der Armen. Die „Winter Drive“-Kampagne wurde gestern ins Leben gerufen. Hierbei erhalten mittellose Einwohner der Region Decken und Kleidung. Ziel sei es, dass niemand in der Region diesen Winter frieren müsse. Es seine bereits neue Decken gekauft und Sammelaktion für Kleidung zweiter Hand angelaufen. Die Verteilung solle über die sechs Wahlkreisbüros in Otjozondjupa laufen. Auch die Wirtschaft unterstützt die Kampagne. So habe B2Gold bereits mehr als 120 Decken gespendet.

Mehr lesen

14. Juni 2017 - Nachrichten am Morgen

Der verstorbene Freiheitskämpfer Andimba Toivo ya Toivo erhält Helden-Status und ein Staatsbegräbnis. Von heute bis Samstag würden alle Flaggen im Land zum Zeichen der Trauer auf Halbmast gesetzt, teilte das Büro des Präsidenten gestern mit. Die Beisetzung der sterblichen Überreste finde am Samstag auf dem Helden-Friedhof am Südrand Windhoeks statt. Toivo ya Toivo war am Freitagabend im Alter von 92 Jahren gestorben. Er war Mitgründer der SWAPO im Jahre 1960 und hatte 16 Jahre in Haft auf Robben Island verbracht.

Mehr lesen

13. Juni 2017 - Nachrichten am Abend

Etwa 100 Studenten des “College of the Arts” COTA haben in einem Protestmarsch den Unterrichtsbeginn gefordert. Diese zogen am Morgen zum Bildungs- und Kulturministerium in der Windhoeker Innenstadt. Eine Petition, die die Aufnahme des Unterrichts zu spätestens 19. Juni fordert, wurde hier dem Ministerium überreicht. Hierin forderten sie auch die Angliederung von COTA an das Ministerium für Höhere Bildung. - Der Unterricht für alle Studenten des ersten und zweiten Lehrjahres wurde auf unbestimmte Zeit ausgesetzt worden, da es finanzielle Engpässe gäbe.

Mehr lesen

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen