Sonntag 25. Juni 2017

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

13. Juni 2017 - Nachrichten am Mittag

Erneut ist es zwischen Windhoek und Okahandja zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Am gestrigen Nachmittag wurde ein kleiner Junge beim Überqueren der Nationalstraße B1 von einem Fahrzeug erfasst. Der Unfall ereignete sich unmittelbar bei Okahandja. Drei weitere Kinder sollen mit dem 8-Jährigen zusammen die Straße ohne Schaden überquert haben. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Fahrlässiger Tötung gegen den 38-jährigen Unfallfahrer aufgenommen.

Mehr lesen

13. Juni 2017 - Nachrichten am Morgen

Ministerien, die ihre Aufgaben nicht bewältigen, dürfen sich nicht mit Kürzungen ihres Budgets herausreden. Das habe Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila gestern bei einem Treffen mit Staatssekretären betont, meldet die Nachrichtenagentur NAMPA. Man müsse Wege finden, mit dem zur Verfügung stehenden Geld auszukommen. Zugleich wetterte sie über die große Summe an Überstunden. Sie verstehe nicht, wie es dazu komme, sagte die Premierministerin. Alle Staatsbedienstete erhielten für die Arbeit, die sie zu erledigen hätten, ein volles Gehalt.

Mehr lesen

12. Juni 2017 - Nachrichten am Abend

Zwischen dem 23. Und 26. November entscheidet sich womöglich die Zukunft von Staatspräsident Hage Geingob. An diesen Tagen will die regierende SWAPO-Partei ihren 6. Parteikongress abhalten. Es wird auch der Parteivorsitz, den Geingob seit 2015 übergangsweise innehat, zur Wahl stehen. Sollte Geingob nicht zum Parteipräsidenten gewählt werden, würde er auch keine zweite Amtszeit als Staatspräsident dienen können. Die SWAPO nominiert stets ihren Parteivorsitzenden als Präsidentschaftskandidaten. Parteiintern gibt es Unstimmigkeiten ob überhaupt ein Gegenkandidat zu Geingob aufgestellt werden solle.

Mehr lesen

12. Juni 2017 - Nachrichten am Mittag

Mindestens zwei Morde wurden landesweit vom Wochenende gemeldet. In einem Fall war wieder exzessiver Alkoholkonsum ein begleitender Umstadn. Eine 24-jährige Frau wurde in einer Bar von einem Unbekannten niedergestochen, nachdem es zuvor eine Auseinandersetzung gegeben haben soll. - In einem weiteren Fall starb ein 53-jähriger Mann an einer Stichwunde. In beiden Fällen wurden die Ermittlungen aufgenommen; Festnahmen gab es bisher keine.

Mehr lesen

12. Juni 2017 - Nachrichten am Morgen

Namibia trauert um seinen verstorbenen Freiheitskämpfer Andimba Toivo ya Toivo. Laut Namibian legte das Zentralkomitee der regierenden SWAPO-Partei auf seiner Sitzung am Samstag eine Schweigeminute ein. Präsident Hage Geingob sowie Südafrikas Präsident Jacob Zuma und der ANC sprachen der Familie Toivo ya Toivos ihr Beileid aus. Das Programm zur Beerdigung soll heute bekanntgegeben werden. Toivo ya Toivo war Mitgründer der SWAPO im Jahre 1960. Sechs Jahre später wurde er verhaftet und verbrachte 16 Haft auf Robben Island. Nach der Unabhängigkeit war Toivo ya Toivo Abgeordneter und Mitglied des Kabinetts. 2006 trat er aus der aktiven Politik aus. Am Freitagabend war Toivo ya Toivo im Alter von 92 Jahren gestorben. Er hinterlässt seine Frau und zwei Töchter.

Mehr lesen

10. Juni 2017 - Nachrichten am Morgen

Der hoch angesehene namibische Freiheitskämpfer Andimba Toivo ya Toivo ist tot. Er starb bereits gestern im Alter von 92 Jahren. Der am 24. August 1924 in Omangundu in der heutigen Region Oshikoto geborene Ya Toivo setzte sich zeitlebens für die Bürger- und Menschenrechte ein. Er war 1957 Mitbegründer der Vorläufer der heute regierenden SWAPO-Partei. Zwischen 1990 und 2005 nahm er Ministerposten in den Ressorts Strafvollzug, Arbeit sowie Energie und Bergbau ein. Ya Toivo hinterlässt seine Frau und zwei erwachsene Kinder.

Mehr lesen

9. Juni 2017 - Nachrichten am Abend

Zur Erreichung der Ziele des 5. Nationalen Entwicklungsplanes müssen der Staat und die Privatwirtschaft enger zusammenarbeiten. Auch die Überwachung von Projekten sollte durch Vertreter des Staates und privaten Initiativen geschehen, betonten Redner bei einer von Bank Windhoek initiierten Diskussionsrunde. Die Finanzierung der vom Staat in den kommenden fünf Jahren vorgesehenen Projekte seien ohnehin nur mit dem privaten Finanzsektor möglich. Insgesamt sehe NDP5 171 Projekte und Kosten von 164,2 Milliarden Namibia Dollar vor. Dies entspricht etwa dem gesamten namibischen Staatshaushalt von 2,5 Jahren.

Mehr lesen

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen