Mittwoch 22. Mai 2019

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

9. Mai 219 - Nachrichten am Mittag

Aufgrund fehlender finanzieller Mittel steht das Ministerium für Umwelt und Tourismus vor extremen Herausforderungen. Wie die Allgemeine Zeitung berichtet, stellen vorallem Mängel in den Nationalparks den Ruf Namibias als Reiseziel in Frage. Mit gekürzten Finanzen sollen unter anderen die Grenzzäune der Parks, sowie Strassen, Schilder und Abwassersysteme ausgebaut und instandgehalten werden. Für das aktuelle Finanzjahr sind knapp 462 Millionen Dollar für das Umwelt- und Tourismusministerium vorgesehen. Projekte wie das Management von Wildtieren und geschützten Gebieten, die Tourismusentwicklung und der Schutz natürlicher Ressourcen als auch die Instandhaltung der Infrastruktur sollen u.a. damit finanziert werden.

Mehr lesen

9. Mai 2019 - Nachrichten am Morgen

Millionen Südafrikaner haben am Mittwoch friedlich abgestimmt. Das Jahr 1994 brachte in Südafrika die große Wende, doch 25 Jahre der Demokratie und Freiheit haben nur wenigen Südafrikanern Wohlstand gebracht. Die regierende ANC-Partei muss bei der Parlamentswahl mit einem Rückschlag rechnen. Laut Allgemeiner Zeitung herrscht bei vielen Wählern Ernüchterung wegen Korruption, Rekordarbeitslosigkeit und anhaltender Armut. Der ANC dürfte Umfragen zufolge Stimmen verlieren, kann aber erneut auf eine absolute Mehrheit hoffen. Das Parlament wird dann den Staatschef wählen, weswegen dem ANC-Parteivorsitzenden Cyril Ramaphosa eine zweite Amtszeit als Präsident sicher scheint.

Mehr lesen

8. Mai 2019 - Nachrichten am Abend

Die Zukunft des Neckertal Bewässerungsprojekt im Süden des Landes ist immer noch offen. Laut dem Agrarministerium soll das Bewässerungsprojekt an eine Privatfirma verpachtet werden – dies auf der Basis „Build, Operate and Transfer“. Bis heute hat das Ministerium keine konkreten Pläne vorgelegt wie es mit der Phase 2 des Projektes weitergehen soll. Der Stammeshauptmann in Berseba, Chief Johannes Isaak, fordert die Regierung dazu auf endlich das Projekt fertigzustellen – es seien dringend Arbeitsstellen in der Region nötig. Auch die Gouverneurin der Karas Region, Lucia Basson, hat bisher keine vorlagen von der Regierung bekommen. In Phase 1 des Projekts wurde der Neckertal Stausee für etwa 5.7 Milliarden Namibia Dollar gebaut worden – dieser soll im September offiziell eingeweiht werden.

Mehr lesen

8. Mai 2019 - Nachrichten am Mittag

Zum ersten Mal in der Geschichte Namibias wurde auf einem Gebäude ein Hubschrauberlandeplatz mit automatischer Löschanlage und ferngesteuerten Landelichtern gebaut. Dieser befindet sich auf dem neuen Hauptquartier der namibischen Polizei in Windhoek. Gestern Vormittag landeet zum ersten Mal ein Hubschrauber dort, um den Helipad zu testen. Namibias General-Inspektor General-Leutnant Sebastian Ndeitunga war zusammen mit zahlreichen Offizieren von NamPol Zeuge dieses historischen Ereignisses.  Pilot Kommissar Flip Blaauw und Vize-Kommissarin Florentina Dumbu setzten den Eurocopter 145 sanft auf dem neuen Helipad oben auf dem Dach des zehnstöckigen Gebäudes auf. Laut dem Journalisten Dirk Heinrich beobachteten zahlreiche Schaulustige das Spektakel auf dem fast fertigen Gebäude. Der Start- und Landeplatz soll in Zukunft bei Spezialeinsätzen und bei Notflügen genutzt werden. (Fotos dazu finden Sie auf der Hitradio Namibia Facebook-Seite).

Mehr lesen

8. Mai 2019 - Nachrichten am Morgen

Die Polizei befragt momentan einen Mann in Gewahrsam, der vermutlich am Doppelmord des namibischen Instituts für Bergbau und Technologie (NIMT) in Arandis beteiligt war. Der Generalinspekteur der Namibian Police Force (NamPol), Generalleutnant Sebastian Ndeitunga, sagte am Dienstag, der Mann sei im Zusammenhang mit einem anderen Mordfall verhaftet worden. Dieser wurde nun auch in Bezug auf die Morde an NIMT-Exekutivdirektor Eckhart Mueller und seinem Stellvertreter Heimo Hellwig befragt. Der Generalinspekteur forderte die Öffentlichkeit auf zu einer Belohnung beizutragen welche an Informanten im Gegenzug für konkrete Informationen ausgezahlt werde.

Mehr lesen

7. Mai 2019 - Nachrichten am Abend

Bei einem Horror Busunglück auf der Fernstraße N1 nördlich von Louis Trichardt in der südafrikanischen Provinz Limpopo, sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen; 36 weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Laut dem Notdienstleister ER24 lag der Bus neben der Straße auf seinem Dach. Laut ER24 Pressesprecher Russel Meiring, wurden 36 Personen an der Unfallstelle versorgt und in Krankenhäusern überführt. Zur Unfallursache gibt es noch keine Angaben; Polizei Ermittlungen dauern an.

Mehr lesen

7. Mai 2019 - Nachrichten am Mittag

Die Polizei in Namibia hat im April Drogen mit einem Straßenwert von etwa 5.4 Millionen Namibia Dollar beschlagnahmt – außerdem wurden fast 100 Verdächtige festgenommen. Unter den Verdächtigen befinden sich Namibier, Tanzaniër, Angolaner, Kongolesen und Südafrikaner. Insgesamt wurden 531 Kilogram Kannabis, Mandrax Tabletten und Kokaïen aus dem Verkehr gezogen. Momentan geht die Polizei mit der Operation Hornkranz verstärkt gegen die Kriminalität an.

Mehr lesen

Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok