Mittwoch 22. Mai 2019

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

29. April 2019 - Nachrichten am Mittag

Das Innenministerium hat weiter in seine Kundenfreundlichkeit investiert und bietet nun die Möglichkeit mit Kredit- und Debitkarten zu zahlen. Dies teilte das Ministerium in einer Erklärung mit. Das Angebot beschränke sich derzeit noch auf Windhoek, soll aber auch auf andere Regionalbüros ausgeweitet werden. Man wolle so das Risiko für Kunden verringern, die große Summen Bargeld zu Zahlungen von Reisepässen, Geburtsurkunden und anderen Dokumenten des Ministeriums mit sich tragen müssten.

Mehr lesen

29. April 2019 - Nachrichten am Morgen

Die Swakopmunder Vizebürgermeisterin Maria Elago hat das Attentat auf die beiden NIMT-Geschäftsführer, Eckhart Müller und Heimo Hellwig, aufs Schärfste verurteilt. Als Vizebürgermeisterin verurteile Sie diese hasserfüllte und feige Tötung sagte sie am vergangenen Donnerstag auf der Stadtratssitzung. Diese beiden Tragödien bestürze Elago laut Allgemeiner Zeitung besonders, da beide Personen Bürger von Swakopmund waren und Hellwig zudem ein ehemaliger Angestellter der örtlichen Stadtverwaltung. Auch weiterhin gäbe es keine Tatverdächtigen bestätigte die Polizei erneut. Am morgigen Dienstag um 10 Uhr ist eine öffentliche Trauerfeier in der Mondesa-Multi-Purpose-Stadthalle in Swakopmund geplant.

Mehr lesen

26. April 2019 - Nachrichten am Abend

Namibia rüttelt nicht an den Vorgaben zur Mitführung besonderer Dokumente bei grenzüberschreitenden Reisen mit minderjährigen Kindern. Dies teilte das Innenministerium in einer Erklärung nun mit. Demnach halte Namibia an den internationalen Vorgaben zur Eindämmung des Kinderhandels fest. Deshalb wird weiterhin dringend dazu geraten die nötigen Dokumente, neben dem Reisepass, mitzuführen. Dazu zählt im Falle, dass beide Elternteile mit einem Kind reisen, die vollständige Geburtsurkunde in Englisch. In Sonderfällen wie alleinreisende Kindern werden weitere Dokumente verlangt. – Südafrika hatte vor einiger Zeit eine Lockerung dieser Maßnahmen angekündigt.

Mehr lesen

26. April 2019 - Nachrichten am Mittag

Neues Verkehrszentrum für Windhoek. Die namibische Straßenbehörde RFA, plant ein neues Zentrum in Windhoek zu bauen. In diesem neuen Zentrum sollen alle Tätigkeiten der Behörde an Ort und Stelle erledigt werden können. Das neue Zentrum soll sich näher an der Stadt befinden als das momentane Zentrum im Nördlichen Industriegebiet. Bei diesem neuen „One-Stop-Shop“ soll alles erledigt werden können, auch Fahrtauglichkeitsprüfungen, Führerscheinprüfungen und die Zulassung von neuen Fahrzeugen. Laut der Behörde soll mit dem Bau noch in diesem Jahr begonnen werden.

Mehr lesen

26. April 2019 - Nachrichten am Morgen

Keine Festnahme in NIMT Fall – Berichte über eine Festnahme im Zusammenhang mit den Fällen wurden von der Polizei zurückgewiesen. Zuvor verlautenden Berichten über eine Festnahme im Zusammenhang mit dem Doppelmord an Eckhart Mueller und Heimo Hellwig wurden laut Polizei zurückgewiesen. Der Kommandant der Erongo-Polizei, Andreas Nelumbu, teilte dem „Namibian“ mit, er wisse von keiner Festnahme oder Anklagen wegen des Doppelmords. Er appellierte an die Öffentlichkeit die Polizei bei den Untersuchungen zu unterstützen und diese mit Hinweisen zu Versorgen. Eckhart Müller und Heimo Hellwig wurden am vergangenen Montag erschossen, als sie um 6:00 Uhr zur Arbeit auf dem NIMT-Hauptcampus in Arandis ankamen. Eine Tatwaffe wurde nicht gefunden und den beiden Opfern wurde nichts entwendet.

Mehr lesen

25. April 2019 - Nachrichten am Abend

Der Bestand der etwa 900 Büffel des Waterberg-Nationalparks soll mehr als halbiert werden. Dies teilte der Wildtierdirektor im Umweltministerium, Colgar Sikopa, laut Nachrichtenagentur Xinhua mit. Demnach wolle man den Bestand durch Verkäufe, Umsiedlung und gezielte Abschüsse auf 400 Tiere verringern. Grund für den drastischen Schritt ist die massive Überpopulation bei gleichzeitiger Dürre in dem Gebiet. Das Fleisch der erlegten Tiere soll an Schulen und staatliche Tafeln ausgegeben werden.

Mehr lesen

25. April 2019 - Nachrichten am Mittag

Geldnot führt zu Baustopp der Universität von Namibia UNAM in Keetmanshoop. Die Fertigstellung des neuen Campus der UNAM im Süden des Landes ist weiterhin in weiter Ferne. Laut dem Vizekanzler der UNAM Kenneth Matengu, fehlt es der Universität an Finanzen das Projekt fertigzustellen. Jetzt ruft er die Wirtschaft dazu auf sogenannte „Public-Private-Partnerships“ mit der Universität einzugehen. Nur durch Geld aus der Privatwirtschaft wird es möglich sein den Campus in Keetmanshoop erfolgreich auf die Beine zu bringen. - Seit August 2016 baut die Universität an dem Projekt – bisher sind etwa 30 Millionen Namibia Dollar in dem Bau geflossen. Schätzungsweise sind noch weitere 50 Millionen Namibia Dollar nötig.

Mehr lesen

Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok