Sonntag 25. Juni 2017

23. Juni 2017 - Sport am Abend

Namibischer Sport

Hallenhockey

Das afrikanische Qualifikationsturnier für die Weltmeisterschaft 2018 läuft auf Hochtouren. Heute Morgen gewannen die Südafrikaner ihre Auftaktspiele im Swakopmunder Sportzentrum „The Dome“ jeweils klar gegen Simbabwe. Das Damenteam startete mit einem 7 zu 0 in den Wettbewerb, ehe die Herren mit 10 zu 2 triumphierten. Am Nachmittag gab es die ersten Partien mit namibischer Beteiligung. Die Frauen verloren gegen die Südafrikanerinnen mit 1 zu 4, nachdem es zur Pause noch 1 zu 1 gestanden hatte. Die männliche Auswahl der Gastgeber trotzte dem Team vom Kap ein 3 zu 3 ab, wobei sie eine 3 zu 0-Führung aus der Hand gab. Der Ausgleich fiel erst 25 Sekunden vor Schluss.

Mehr lesen

23. Juni 2017 - Sport am Mittag

Namibischer Sport

Tischtennis

Raica Coelho und Daneel van der Walt waren bei der Junioren-Meisterschaft die Shootingstars. Beide holten Einzel-Gold in den Altersklassen U13 und U15. Coelho gewann zudem mit Cecile Voigts den Doppel-Wettbewerb, mit Patrick Beggs die Bronzemedaille im Mixed-Doppel sowie Silber im U18-Einzel. Van der Waalt sicherte sich noch Bronze im U18-Einzel, Doppel-Silber mit seinem Bruder Tjaart van der Walt sowie den Mixed-Titel mit Reese Saunderson. Kean Tait siegte in der U18-Kategorie im Doppel mit Beggs und im Einzel. Bei den Mädchen war Saunderson in der U18-Einzelkonkurrenz nicht zu schlagen.

Mehr lesen

23. Juni 2017 - Sport am Morgen

Internationaler Sport

Fußball

Beim Confed-Cup in Russland trennte sich Weltmeister Deutschland von Südamerika-Meister Chile 1 zu 1 unentschieden. Beiden Ländern reicht im abschließenden Gruppenspiel ein Unentschieden um sicher im Halbfinale zu sein. In gleicher Gruppe spielten Kamerun und Australien ebenfalls 1 zu 1. – Bei der U21-Europameisterschaft gab es in Gruppe A am letzten Spieltag ein 3 zu 0 von England gegen Gastgeber Polen. Die Slowakei besiegte Schweden mit gleichem Ergebnis. England steht, wie auch bereits Spanien in Gruppe B, sicher im Halbfinale. Die Slowakei kann als bester Gruppenzweiter dieses ebenfalls erreichen.

Mehr lesen

22. Juni 2017 - Sport am Abend

Namibischer Sport

Leichtathletik

Sade de Sousa fühlt sich bereit für ihre erstmalige Teilnahme an der U18-Weltmeisterschaft. Ausgetragen wird der internationale Junioren-Wettbewerb vom 12. bis 16. Juli in Kenias Hauptstadt Nairobi. Bei einer Pressekonferenz in der Sportkommission gab die Sprinterin den Einzug in die Endläufe über 100 und 200 Meter als persönliches Ziel aus. Medaillengewinne versprach sie nicht. In 11,85 Sekunden hatte sich de Sousa im April sensationell zur nationalen Damen-Meisterin über 100 Meter gekürt. Über die doppelte Distanz holte sie Silber. Mit Diskuswerfer Ryan Williams, 400-Meter-Läufer Ivan Geldenhuys und de Sousas Sprintkollege Theron Human treten noch drei weitere Namibier in Nairobi an.

Mehr lesen

22. Juni 2017 - Sport am Mittag

Namibischer Sport

Boxen

Der Showdown zwischen Julius Indongo und Terence Crawford zeichnet sich immer konkreter ab. Laut Indongos Promoter Nestor Tobias ist die Austragung dieses Duells fast in trockenen Tüchern. Es fehlen demnach nur noch einige wenige Dokumente. Indongo und Crawford werden voraussichtlich im August in Las Vegas aufeinandertreffen. Es geht dabei um die Vereinigung der vier wichtigsten WM-Titel im Superleichtgewicht. Indongo trägt die Gürtel der Verbände WBA und IBF. Crawford ist aktuell Weltmeister der WBC und WBO.

Mehr lesen

22. Juni 2017 - Sport am Morgen

Namibischer Sport

Laufen für einen guten Zweck

Kommende Woche dreht sich beim ersten “Okahandja Charity Run” alles ums Laufen für den guten Zweck. Über die Halbmarathondistanz oder fünf Kilometer können Profis und Laien hieran in verschiedenen Altersgruppen teilnehmen. Die besten Öäufer erhalten ein Preisgeld und Medaille. Das eingenommene Geld des Laufs kommt sechs Kindern in Okahandja zu Gute, die an der Nervenkrankheit „Infantile Zerebralparese“ leiden.

Mehr lesen

21. Juni 2017 - Sport am Abend

Namibischer Sport

Leichtathletik

Der Start von Johanna Benson bei der Weltmeisterschaft der Parasportler ist gefährdet. Stattfinden wird der Saisonhöhepunkt vom 14. bis 23. Juli in London. Benson laboriert laut Michael Hamukwaya an einer hartnäckigen Verletzung. Eine genaue Diagnose gab der Cheftrainer und Generalsekretär des namibischen Behindertenportverbandes nicht bekannt. Neben Benson gelten die Paralympics-Stars Ananias Shikongo und Johannes Nambala sowie die Nachwuchssportler Lahja Ishitile und Eino Mushila zu den aussichtsreichsten Medaillenkandidaten. 

Mehr lesen

Werbung

 
 

Bundesliga

Namibia Premier League