Dienstag 07. Juli 2020

Music low res4 300ppx

 

25. April 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Extremsport

An diesem Sonntag beginnt die 4-Desert-Series der Extremläufer mit dem Rennen durch die nördliche Namib. Das sogenannte „Sahara Race“, das aber seit einige Jahren aufgrund der Sicherheitslage in den Sahara-Anrainerstaaten in Namibia stattfindet, zählt zu den schwierigsten Rennen der Welt. In sieben Tagen werden 250 Kilometer durch die Namib an der Skelettküste zurückgelegt. Die Wüstenrennserie geht dann Ende Juli mit dem Lauf durch die Gobi in der Mongolei weiter. Es folgt das Rennen durch die Atacama in Chile und die Antarktis.

Mehr lesen

24. April 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Namibias Junioren-Nationalmannschaft hat die Teilnahem am Afrika-Cup 2019 verpasst. Im Rückspiel gab es gegen die Auswahl Botswanas zu Hause nur ein 1 zu 1. Das Hinspiel in Gaborone endete 0 zu 0, so dass Botswana aufgrund der Auswärtstor-Regel in die nächste Qualifikationsrunde einzieht. Die Endrunde findet im kommenden Jahr im Niger statt.

Mehr lesen

23. April 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Die Erstligisten haben sich hm Achtelfinale des NFA-Pokals von ihrer besten Seite gezeigt. Sieben Mannschaften erreichten ohne Mühe die Runde der Letzten 8. Drei Mannschaften aus Namibias höchster Spielklasse schieden aus. Als einzige Mannschaft aus einer anderen Spielklasse schaffte Golden Bees aus Outjo den Einzug in die nächste Runde. Der Drittligist Khuse FC verpasste die Sensation gegen Rekordmeister Black Africa nur knapp und unterlag im Elfmeterschießen. Der SFC aus Swakopmund erlebte beim 1 zu 9 gegen Tura Magic eine Blamage. Auch Once Again ging beim 1 zu 10 gegen Civics unter. - Im Viertelfinale treffen am Wochenende African Stars und Eleven Arrows, UNAM und Blue Waters, Tura Magic und Civics sowie Black Africa und Golden Bees aufeinander.

Mehr lesen

20. April 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Namibias Nationalmannschaft trifft im Viertelfinale des COSAFA-Cups auf Sambia. Dies ergab die Auslosung in Südafrika. Das Turnier finden vom 27. Mai bis 9. Juni in Polokwane statt, nachdem Botswana das Recht zur Ausrichtung der Meisterschaft des Südlichen Afrikas abgetreten hatte. Ein weiteres Viertelfinale bestreiten Swasiland und Lesotho. Südafrika trifft auf den Sieger der Vorrundengruppe A, d.h. Mosambik, Madagaskar, Komoren oder Seychellen. Simbabwe bekommt es mit dem Sieger aus Gruppe B zu tun, also Angola, Botswana, Mauritius oder Malawi. – Namibia war als eine der besten sechs Nationen der Region für das Viertelfinale gesetzt.

Mehr lesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.