Montag 25. Januar 2021

14. Januar 2021 - Sport des Tages

Namibischer Sport
Karate
Zwei namibische Karate werden am abschließenden Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele teilnehmen. Dieses findet im Juni in Frankreich statt. Zahlreiche namibische Nachwuchskämpfer waren zur Vorbereitungen in einem Trainingslager in Johannesburg. Suzelle Pronk gilt als aussichtsreichste Kandidatin die Norm für die Spiele in Tokio zu schaffen. Sie gewann zuletzt die Meisterschaften des südlichen Afrika und 2019 Bronze bei den Commonwealth-Karatespielen.

Mehr lesen

13. Januar 2021 - Sport des Tages

Namibischer Sport
Radsport
Namibias Radstar Alex Miller gehört ab sofort dem österreichischen Mountainbike.Profiteam Trek Vaude an. Das Team nimmt an diversen europäischen Rennen teil. Miller hatte zuletzt zum wiederholten Male die namibische Mountainbikemeisterschaft gewannen und fuhr beim Tankwa Trek mit Tristan de Lange zur Bronzemedaille. Er wird zudem Namibia bei den Olympischen Spielen in Tokio vertreten. Zu seinen neuen Teamkollegen gehört unter anderem der mehrfache österreichische Cros-CountryMeister Gregor Raggl und der deutsche X-Country-Meister von 2019, Sascha Weber.

Mehr lesen

12. Januar 2021 - Sport des Tages

Namibischer Sport
Cricket
Die Länderspielserie der namibischen Frauen-Cricketnationalmannschaft gegen Simbabwe wurd verschoben. Ursprünglich war diese zwischen dem 22. Januar und 3. Februar geplant. Aufgrund des Lockdowns in Simbabwe sei eine Austragung derzeit nicht möglich. Die fünf T20- und zwei 50-Over-Spiele sollen nun schnellstmöglich nachgeholt werden. Ersatzweise zur Spielserie ist nun ein Trainingslager für dien 14 nominierten Nationalspielerinnen geplant. – Bereits im Dezember war die Spielserie der Niederlande gegen Namibias Cricketherren für den Februar storniert worden.

Mehr lesen

11. Januar 2021 - Sport des Tages

Namibischer Sport
Volleyball
Die Namibia Volleyball Federation NVF hat einen neuen Generalsekretär. Für ein Jahr steht Donal Doeseb dem Verband vor. Er wolle sich vor allem für die Gründung eines nationalen Sportfonds einsetzen, so dass die Sportarten im Land langfristig eine sichere Finanzierungsgrundlage haben und weniger von staatlichen Geldern abhängig sind. Zur Finanzierung dieses Fonds gebe es diverse international erfolgreiche Modelle, darunter eine Sportabgabe für jedes Unternehmen im Land.

Mehr lesen

8. Januar 2021 - Sport des Tages

Namibischer Sport
Extremsport
Die Extremlaufserie “4 Deserts Ultramarathon” startet in diesem Jahr im April in der Namib. Erneut wird über sieben Tage und 250 Kilometer in der nördlichen Namib gelaufen. Danach steht im Juni das zweite Rennen in der Gobi der Mongolei auf dem Programm, gefolgt von der Atacama im September in Chile und dem Antarktisrennen im November. Zwischendurch findet, wie bereits in den vergangenen Jahren, ein gesondertes Einzelrennen statt, dass die Extremsportler diesmal nach Georgien führen wird. Mehr Informationen zu den Rennen und Anmeldebedingungen gibt es auf www.racingtheplanet.com.

Mehr lesen

7. Januar 2021 - Sport des Tages

Namibischer Sport
Allgemein
Auch das Sportjahr 2021 wird für viele namibische Sportarten ein Kampf ums Überleben. Die staatliche finanzielle Unterstützung ist weiterhin gering und hinzu kommt das anhaltender Verbot von Zuschauern an Austragungsorte sowie fehlende Fernseh-Übertragungsrechte. Am leichtesten dürften die Dachverbände der drei Nationalsportarten Fußball, Rugby und Netball haben, wobei schon der relativ große und stabile Cricketverband mit sehr wenig Geld auskommen muss. Dennoch werde Namibia an internationalen Sportwettkämpfen in diesem Jahr vertreten sein. Den Anfang machen die Brave Warriors bei der Afrikanischen Fußball-Nationenmeisterschaft ab Mitte Januar. Nur Spieler in nationalen Ligen sind spielberechtigt, was es für Namibia schwierig macht, da eine Liga seit fast zwei Jahren nicht mehr stattfindet. Zudem wird Namibia unter anderem Sportler mit Medaillenchancen zu den Olympischen Spielen nach Tokio entsenden.

Mehr lesen

6. Januar 2021 - Sport des Tages

Namibischer Sport
Fußball
Trotz diverser Coronafälle im Trainingslager der namibischen Nationalmannschaft wird dieses fortgesetzt. Ziel sei es weiterhin mit den Spielern an der Afrikanischen Nationenmeisterschaft Ende des Monats in Kamerun teilzunehmen. Zehn Spieler und Mitglieder des Betreuerteams waren positiv getestet worden. Sie befinden sich in Isolation im Hotel und werden nach Ende der Erkrankung wieder zu den anderen Spielern zurückkehren. Die Brave Warriors haben aktuell 31 Spieler im Kader, der aufgrund der COVID19-Pandemie nach Rücksprache mit dem Afrikanischen Fußballdachverband CAN auf bis zu 33 Spieler ausgedehnt werden darf. Seine Teilnahme am Vorbereitungsturnier in Ruanda vom 7. bis 11. Januar habe die Mannschaft jedoch abgesagt.

Mehr lesen

Bundesliga

Namibia Premier League

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.