Dienstag 21. Januar 2020

Music low res4 300ppx

 

9. Januar 2020 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Cricket

Namibia hat sein zweites Spiel im zweiten Qualifikationsturnier für die Cricket-WM 2023 gegen Gastgeber Oman souverän gewonnen. Während die namibischen Spieler auf 234 für 7 nach 50 Overs kamen, erzielte der Oman nur 272 Runs all out nach 45 Overs. Damit haben die namibischen Cricketspieler mit 52 Runs gewonnen. Im Auftaktspiel gegen die Vereinigten Arabischen Emirate gab es noch eine Niederlage mit 8 Runs. Nun geht es heute wieder gegen die Emirate. - Das erste Qualiturnier in den USA hatte Namibia Ende vergangenen Jahres gewonnen. Es folgen bis Januar 2022 noch sieben weitere Qualifikationsturniere, unter anderem im September dieses Jahres in Windhoek.

Mehr lesen

8. Januar 2020 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Ogongo FC hat das Uukwangula Annual Sports Festival gewonnen. Die Mannschaft setzte sich im Finale des Vier-Tages-Turniers in Embandu gegen den Gastgeber Uukwangula FC mit 3 zu 2 durch. Das regionale Sportfestival wurde erstmals 1999 ausgetragen.

Mehr lesen

7. Januar 2020 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Cricket

Für die namibische Cricketnationalmannschaft hat das neue Sportjahr begonnen. Diese tritt im Oman im zweiten Qualifikationsturnier für die WM 2023 an. Das erste Turnier in den USA hatte Namibia gewonnen. Die Auftaktpartie hatte Namibia denkbar knapp mit 8 Runs gegen die Vereinigten Arabischen Emirate verloren. Nun geht es morgen gehen Gastgeber Oman. Die letzte Partie gegen die Araber hatte Namibia im April letzten Jahres deutlich gewonnen.

Mehr lesen

6. Januar 2020 - Sport des Tages

Internationaler Sport

Skispringen

Das dritte Springen der Vierschanzentournee in Innsbruck war eine Windlotterie. Der deutsche Mitfavorit auf den Gesamtsieg, Karl Geiger, stürzte im ersten Durchgang bei weniger als 120 Meter nahezu ab und lag nur auf 23. Durch einen guten Sprung im zweiten Durchgang wurde er am Ende noch Achter. Der bis dahin Gesamtführende Vorjahressieger Ryōyū Kobayashi aus Japan erlebte in beiden Durchgängen einen rabenschwarzen Tag. Gewinnen konnte, wie schon beim Neujahrsspringen, der norwegische Nachwuchsstar Marius Lindvik. Er liegt nun vir dem heutigen abschließenden Springen in Bischofshofen auf Gesatplatz 2, wenige Punke hinter dem Polen Dawid Kubacki. Es folgen, ebenfalls noch in Schlagdistanz, Geiger und Kobayashi. Mit Stephan Leyhe liegt auf Rang 6 ein weiterer Deutscher weit vorne.

Mehr lesen

3. Januar 2020 - Sport des Tages

Internationaler Sport

Skispringen

Heute geht die Vierschanzentournee bereits in die Qualifikation für das dritte Springen der Saison. Nach den ersten beiden Springen in Deutschland, das heißt Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen, zeichnet sich ein Vierkampf um die Medaillenränge ab. Vorne liegt Titelverteidiger Ryōyū Kobayashi aus Japan mit 578,2 Punkten. Es folgt der deutsche Nachwuchsstar Karl Geiger, der nur knapp 6 Punkte hinter dem Japaner liegt. Weitere zwei Zähler hinter Geiger befindet sich der Pole Dawid Kubacki, vor dem Norweger Marius Lundvik, der bereits zehn Punkte Rückstand hat. Mit Markus Eisenbichler auf Rang 6 liegt ein weiterer deutscher Skispringer ganz weit vorne.

Mehr lesen

2. Januar 2020 - Sport des Tages

Internationaler Sport

Skispringen

Der deutsche Skispringer Karl Geiger konnte auch beim Neujahrspringen, dem zweiten von vier Springen der Vierschanzentournee überzeugen. Wie in Oberstdorf wurde Geiger auch in Garmisch-Partenkirchen Zweiter. Es gewann überraschend der norwegische Jüngling Marius Lindvik. Geiger festigte damit auch seinen zweiten Platz in der Gesamtwertung und kam dem japanischen Vorjahressieger Ryoyu Kobayashi, der nur Vierter wurde, sogar etwas näher. Mit Markus Eisenbichler liegt auf Rang sechs ein weiterer deutscher Springer.

Mehr lesen

30. Dezember 2019 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Namibias bester Fußballer aller Zeiten, Colling Benjamin, will neuer Nationaltrainer der Brave Warriors werden. Dies berichtet das Hamburger Abendblatt aus der Hansestadt, für deren HSV Benjamin über Jahre spielte. Benjamin rechnet sich demnach selber gute Chancen auf den Posten als namibischer Nationaltrainer aus. Er habe sich seit seinem permanenten Rückzug in sein Heimatland für den Nachwuchsfußball eingesetzt. Er sehe riesiges Potential im namibischen Fußball, wobei es vor allem an professionellen Strukturen fehle. Dieses wolle er durch seine Erfahrung als Spieler beim unter anderem HSV und Trainer bei 1860 München ändern.

Mehr lesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.