Samstag 18. November 2017

26. Juli 2016 - Sport am Abend

Beachvolleyball (Symbolbild); © NAMPA

Sport in Namibia

Beachvollyball

Namibias Junioren starten morgen in die U19-Weltmeisterschaft in Zypern. Dank einer Sonder-Starterlaubnis des Weltverbandes haben die Teams um Daniel und Fabian Pfeifer sowie Kristin Schulz und Michaela Böhringer einen direkten Platz in der Gruppenphase erhalten. Die Vorrunden-Auslosung ist für heute Abend angesetzt, bevor morgen die ersten Duelle über die Bühne gehen. Begleitet werden die Nachwuchs-Asse von Nationalcoach Jamer Verrinder.

Mehr lesen

26. Juli 2016 - Sport am Mittag

Olympische Flagge; © Pierre de Coubertin/Wikimedia Commons

Sport international

Olympische Spiele

Südafrikas Olympisches Komitee hat sich im Gegensatz zu Australien und Argentinien sehr zufrieden mit der exzellenten Unterbringung im olympischen Dorf gezeigt. Der Wohnblock, welches sich das Team ausgesucht hat, sei fertig, sagte Südafrikas Delegationsleiter. Auch die Fußballer seien in ihren Appartements in Brasilia gut untergebracht, alle Einrichtungen dort würden ebenfalls funktionieren.

Mehr lesen

26. Juli 2016 - Sport am Morgen

Namibischer Sport

Fußball

Namibia U17-Nationalmannschaft musste beim COSAGA-Cup auf Mauritius im zweiten Spiel eine Niederlage einstecken. Gegen Südafrika gab es ein 0 zu 4. Das Auftaktspiel hatte Namibia 3 zu 1 gegen Mauritius gewonnen. Weiterhin würde Namibia ein Unentschieden im letzten Gruppenspiel gegen die Seychellen zum Einzug ins Halbfinale reichen, sofern Südafrika den Gastgeber besiegt.

Mehr lesen

25. Juli 2016 - Sport am Abend

Fußball (Symbolbild); © Bob Smith/Freeimages.com

Sport international

Fußball

Die FIFA-Ethikkommission hat den früheren DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach im Zuge der Affäre um die WM 2006 für ein Jahr von allen Fußballaktivitäten gesperrt. Der Bann gelte mit sofortiger Wirkung, teilte die Kommission mit. Niersbach sitzt derzeit im neuen Council der FIFA sowie im Exekutivkomitee der UEFA. Als DFB-Chef war er bereits im November vergangenen Jahres zurückgetreten. Diese Entscheidung sei unangemessen und überzogen, erklärte Niersbach in einer ersten Stellungnahme.

Mehr lesen

Werbung