Dienstag 25. Juli 2017

4. Juli 2017 - Sport am Abend

Namibischer Sport

Motorsport

Beim “Race War” am vergangenen Wochenende in Okahandja zeigten die schnellsten Fahrer ihr können. Eine Klasse für sich war der Südafrikaner Reece “Buddy“ Robertson, der die Viertel Meile in weniger als 9,5 Sekunden auf seiner BMW absolvierte. Schnellster Fahrer im Auto war ebenfalls ein Südafrika: Zain Ryland legte die knapp 400 Meter in 10,89 Sekunden zurück. Mehr als 2000 Besucher sahen das Spektakel auf dem Flugfeld von Okahandja.

Mehr lesen

4. Juli 2017 - Sport am Mittag

Internationaler Sport

Fußball

Der ehemalige Bayern- und Dortmund-Trainer Ottmar Hitzfeld geht davon aus, dass es eine Zukunft von Liverpool-Trainer Jürgen Klopp nur bei Bayern München geben kann. Wann er damit rechne, wollte Hitzfeld aber nicht sagen. Erstmal geht er davon aus, dass Klopp im laufenden Vertrag mit den Engländern bis 2022 englischer Meister werden wird. Derzeit sei Klopp aber für Bayern noch „zu schlecht“, denn Hitzfeld sehe ihn nicht unter den besten fünf Trainern der Welt, wie Sport1 berichtet. Dies seien Zinédine Zidane, Carlo Ancelotti, Pep Guardiola, Antonio Conte und Massimiliano Allegri.

Mehr lesen

4. Juli 2017 - Sport am Morgen

Namibischer Sport

Faustball

Der Cohen FC hat erstmals das eigene Pokalturnier gewonnen. Im Finale setzte sich der Hauptstadtclub am Samstag vor heimischer Kulisse in Olympia gegen eine Auswahl von Studenten der Universität Stellenbosch mit 2 zu 0 durch. Letztere waren bei dieser Veranstaltung bereits im Vorjahr auf dem zweiten Platz gelandet. Der CFC trat indes die Nachfolge des entthronten Titelverteidigers Sportklub Windhoek an. Zum Spieler des Tages wurde mit Thilo Wilckens einer der aus Südafrika angereisten Akteure ernannt. Bei den Frauen fiel die Wahl auf Claudia Schlettwein vom SKW. Der Cohen Faustball Club feierte mit dem Turniersieg eine gelungene Generalprobe für die Schweiz-Tour im August.

Mehr lesen

3. Juli 2017 - Sport am Abend

Namibischer Sport

Volleyball

Eigentlich verkaufen und reparieren sie Autos, aber dismal gab es einen Sieg im Volleyball. Beim Unternehmens-Turnier in Oshakati konnte sich die Auswahl des örtlichen „Pupkewitz Toyota“ die Trophäe holen. Am, von der „Far Northern Volleyball Association” organisierten Turnier, nahmen 18 Unternehmensmannschaften teil. Die Plätze 2 und 3 gingen an die Bank of Namibia und an die Trustco Holdings.

Mehr lesen

3. Juli 2017 - Sport am Mittag

Namibischer Sport

Rugby

Die Kudus können die Play-Offs in der Rugby Premier League nicht mehr erreichen. Am Wochenende gab es eine knappe 40-zu-43-Niederlage gegen United. In einer weiteren Partie überrannten die Wanderers die völlig überforderte Auswahl aus Rehoboth mit 71 zu 17. Noch höher gewannen die Western Suburbs beim 85 zu 17 gegen Walvis Bay. Tabellenführer UNAM hatte spielfrei, da die Reho Falcons nicht angetreten waren.

Mehr lesen

3. Juli 2017 - Sport am Morgen

Namibischer Sport

Rugby

Namibia ist mit einem Auswärtstriumph über Tunesien in den Africa Gold Cup gestartet. Die Auswahl von Chefcoach Phil Davies setzte sich am Samstagabend in Monastir mit 53 zu 7 gegen die überforderten Nordafrikaner durch. Kapitän Rohan Kitshoff führte die Gäste in der ersten Halbzeit mit drei erfolgreich gelegten Versuchen praktisch im Alleingang auf die Siegerstraße. In der Tabelle  eroberten die Namibier durch den Auftakterfolg mit fünften Punkten den zweiten Rang unter sechs Nationen. Ihr Rückstand auf Uganda beträgt einen Zähler. Kommenden Samstag empfangen die Welwitschias das Team von Senegal, das nach Niederlagen gegen Simbabwe und Uganda an vorletzter Stelle liegt.

Mehr lesen

30. Juni 2017 - Sport am Abend

Namibischer Sport

Boxen

Der Megakampf zwischen Julius Indongo und Terence Crawford ist perfekt. Nach wochenlangen Verhandlungen haben sich die Promoter der beiden Weltmeister auf die Rahmenbedingungen geeinigt. Stattfinden wird das Duell am 19. August in der Pinnacle Bank Arena in Lincoln. Die Hauptstadt des US-Bundesstaates Nebraska liegt rund 100 Kilometer von Crawfords Geburtsort Omaha entfernt. In seiner Heimstätte wird an dem gleichen Abend ein Konzert der Popsängerin Lady Gaga ausgetragen, sodass der Lokalmatador nach Lincoln ausweichen muss. Bei der Begegnung der ungeschlagenen Champions geht es um die Vereinigung der vier wichtigsten WM-Titel im Superleichtgewicht. Der Namibier Indongo trägt die Gürtel der Verbände WBA und IBF. Crawford ist Weltmeister der WBC und WBO. Der amerikanische Fernsehsender ESPN wird den Showdown live übertragen.

Mehr lesen

Werbung

 
 

Bundesliga

Namibia Premier League