Freitag 13. Dezember 2019

Music low res4 300ppx

 

8. Oktober 2019 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Frauenfußball

Das Frauen-Regionalteam aus Omaheke hat das prestigeträchtige Galz & Goals-Fußballturnier in Windhoek gewonnen. Die Mannschaft setzte sich im Finale mit 3 zu 2 im Elfmeterschießen gegen Gastgeber Khomas durch. Nach 90 Minuten hatte es 1-zu-1-Unentschieden gestanden. Omaheke-Torwartin Uetuundja Tjihooreko wurde zur besten Torhüterin des Turniers gewählt. Joane Simboiya gewann die Trophäe als beste Torschützin. Sie spielt für die Region ||Karas.

Mehr lesen

7. Oktober 2019 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Rugby

Erwartungsgemäß hatten die namibischen Rugby-Herren bei der WM in Japan gegen Weltmeister Neuseeland keine Chance. Nach 80 Minuten stand es 71 zu 9. Dabei zeigten die Welwitschias in Halbzeit 1 eine überragende Leistung und lagen nach 40 Minuten lediglich mit 9 zu 24 hinten. In den zweiten 40 Minuten spielte der dreifache Weltmeister Neuseeland seine Klasse dann aus. Sicher ist, dass Namibia nicht für das Viertelfinale qualifiziert ist. Nun geht es für die Welwitschias an diesem Sonntag um den ersten Sieg der WM-Geschichte. Gegen Kanada erscheint dieser durchaus möglich. - Südafrika hat indessen am Freitag die Auswahl Italiens, die zu dem Zeitpunkt Tabellenführer war, mit 49 zu 3 überrannt.

Mehr lesen

4. Oktober 2019 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Die Namibia Football Association NFA, der Dachverband des Fußballsports im Land, hat die Namibia Premier League NPL mit sofortiger Wirkung suspendiert. Der Ausrichter der höchsten Spielklasse im Land habe sich nicht an Verbands- und FIFA-Statuten gehalten. Jeglicher Kontakt zwischen der NPL und der NFA sei nun verboten. Trotz mehrfachen Aufforderungen des von der FIFA eingesetzten Normalisierungskomitees der NFA habe die NPL die Anweisungen missachtet. Konkret gehe es darum, dass die beiden in der letzten Saison eigentlich abgestiegenen Vereine Orlando Pirates und Civics auch in der neuen Saison erstklassig sein sollen. Dies wollte die NPL nicht akzeptieren.

Mehr lesen

3. Oktober 2019 - Sport des Tages

Internationaler Sport

Fußball

Nach dem 7-zu-2-Auswärtserfolg der Münchener Bayern bei Tottenham Hotspurs und der 3-zu-0-Niederlage von Leverkusen in Turin, spielten gestern zwei weitere deutsche Clubs. Dortmund kam in Prag bei Slavia zu einem 2 zu 0, während Leipzig zu Hause gegen Lyon mit 0 zu 2 verlor. In der Tabelle der Gruppe F liegt Dortmund mit 4 Punkten auf Platz 1. Leipzig in Gruppe G ist mit drei Zählern Dritter.

Mehr lesen

2. Oktober 2019 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Die Dolam Pirates aus Windhoek-Katutura haben den Hardap-Super-Cup gewonnen. Im Finale setzte sich die Mannschaft mit 1 zu 0 gegen die Triple O Stars aus Dordabis durch. Die Pirates nehmen ein Preisgeld von 15.000 Namibia Dollar mit nach Hause. Die zweitplatzierten Stars hingegen 9000 Dollar. Insgesamt nahmen 35 Mannschaften aus den Regionen Hardap und Khomas an dem Turnier teil.

Mehr lesen

1. Oktober 2019 - Sport des Tages

Internationaler Sport

Rugby

Gestern fand bei der Rugby-Weltmeisterschaft in Japan lediglich ein Spiel statt. Schottland traf dabei auf Samoa. Am Ende hieß es 34 zu 0 für Schottland. Damit stehen die Briten nun nach zwei Spielen mit 5 Punkten auf Tabellenplatz 3. Dahinter liegt Samoa mit ebenso vielen Zählern. Gastgeber Japan führt die Gruppe A mit 9 Punkten vor Irland mit 6 an. Heute ist bei der WM Ruhetag. - Indessen hat Georgien eine offizielle Beschwerde gegen die WM-Organisatoren eingereicht. Nach dem Sieg gegen Uruguay, in dem die Georgier vermutlich ihr bestes WM-Spiel aller Zeiten ablieferten, wurden ein russisches Lied gespielt. Georgien sei nicht Russland und identifiziere sich auch nicht mit dem Staat, heißt es in der Begründung des georgischen Verbandes zur Beschwerde. Das Organisationskomitee habe sich bereits entschuldigt.

Mehr lesen

30. September 2019 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Leichtathletik

Helalia Johannes, eine von nur zwei namibischen Teilnehmern bei der Leichtathletik-WM in Katar, hat Bronze im Marathon gewonnen. Sie lief die knapp 42 Kilometer bei sengender Hitze in 2 Stunden, 34 Minuten und 15 Sekunden. Damit blieb Johannes fast 12 Minuten unter ihrer Bestzeit. Gold ging an Ruth Chepngetich aus Kenia, vor Rise Chelimo aus Bahrain.

Mehr lesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.