Dienstag 25. Juli 2017

28. Juni 2017 - Sport am Morgen

Namibischer Sport

Fußball

Namibias Nachwuchs-Fußballschiedsrichter erhalten eine weitere Fortbildung durch den internationalen Fußball-Dachverband FIFA. Insgesamt nehmen an dem einwöchigen Workshop in Eenhana 20 Schiedsrichter teil. Ziel sei es die Männer für professionelle Einsätze unter dem Dach der FIFA fit zu machen.

Mehr lesen

27. Juni 2017 - Sport am Abend

Namibischer Sport

Fußball

Ricardo Mannetti hat 22 Spieler in seinen Kader für die Meisterschaft der Länder aus dem Südlichen Afrika berufen. Dabei setzte der Nationaltrainer auf bewährte Kräfte. Für das Auftaktspiel am Samstag um 16 Uhr 30 gegen Lesotho muss er vier Akteure streichen. Dank ihrer guten Leistungen bei den vorigen Turnieren gehören die Brave Warriors zu den sechs Mannschaften, die für die K.o.-Phase gesetzt sind. Das namibische Team wird morgen früh nach Südafrika reisen.

Mehr lesen

27. Juni 2017 - Sport am Mittag

Namibischer Sport

Boxen

Jonas Junias Jonas und Mathias Hamunyela haben bei den afrikanischen Amateurmeisterschaften in ihrer jeweiligen Gewichtsklasse die Goldmedaille geholt. Der Halbweltergewichtler Jonas gewann am vergangenen Wochenende bei dem kontinentalen Kräftemessen in der Republik Kongo das Finale gegen den Ägypter Eslam Ahmed Aly Mohamed. Hamunyela setzte sich im entscheidenden Halbfliegengewichtsduell gegen Fotsala Simplice aus Kamerun durch. Für ihren im Mittelgewicht angetretenen Teamkollegen Matheus Kasolo reichte es dagegen nicht zum Einzug in die Finalrunde. Jonas und Hamunyela haben sich indes dank ihrer starken Leistungen in Brazzaville für die Weltmeisterschaft qualifiziert. Diese wird vom 25. August bis 2. September in der deutschen Hansestadt Hamburg ausgetragen. Insgesamt 280 Teilnehmer gehen dort an den Start.

Mehr lesen

27. Juni 2017 - Sport am Morgen

Namibischer Sport

Rugby

Namibias Rugby-Nationalmannschaft liegt weiterhin auf Weltranglistenplatz 21. Damit haben sich die Welwitschias auch diesen Monat im Ranking nicht verändert und bleiben die mit Abstand zweitbeste Mannschaft Afrikas. Deutschland liegt weiterhin einen Platz hinter Namibia. Italien hat mit Samoa die Plätze 14 und 15 getauscht, während Südafrika nun an Schottland vorbeizog und auf Weltrang 5 liegt. Weiterhin unangefochten an der Spitze liegen die All Blacks aus Neuseeland vor England.

Mehr lesen

26. Juni 2017 - Sport am Abend

Namibischer Sport

Fußball

Die U17-Nationalmannschaft hat bei ihrem Trainingslager in Deutschland im dritten Testspiel den zweiten Sieg gefeiert. Nach dem 3 zu 1-Erfolg über den Bezirksligisten Hombrucher SV und dem zu 1 zu 1-Remis gegen eine Westfalen-Auswahl setzten sich die Baby Warriors gestern gegen den Nachwuchs des Drittligisten Preußen Münster mit 3 zu 0 durch. Kapitän Elderly Morgan, Giovani Kaninab und Joker Godwin Eiseb erzielten die Treffer. Zum Abschluss der Tour treffen die Namibier am Mittwoch noch einmal auf eine Westfalen-Auswahl.

Mehr lesen

26. Juni 2017 - Sport am Mittag

Namibischer Sport

Rugby

Die Western Suburbs haben sich in der Premier League als zweite Mannschaft nach der Universität von Namibia für die K.o.-Phase qualifiziert. Am Samstag gewann der Hauptstadtclub mit 43 zu 13 in Walvis Bay gegen die Kudus. Bei 15 Punkten Vorsprung auf Rang fünf sind die Western Suburbs nun zwei Spieltage vor Abschluss der Vorrunde nicht mehr aus der oberen Tabellenhälfte zu verdrängen. Im Rennen um die beiden übrigen Halbfinaltickets gelang dem Walvis Bay Rugby Club ein großer Schritt. Durch einen 50 zu 19-Heimerfolg über den Rehoboth RC kletterten die Hafenstädter auf Rang drei. Dabei profitierten sie davon, dass sich die Wanderers beim bis dahin sieglosen Reho Falcon RC mit 3 zu 22 blamierten. Abgefahren ist der Zug indes für United. Nach dem 9 zu 38 am Freitag beim UNAM RC befindet sich der vierte Rang in unerreichbarer Ferne.

Mehr lesen

26. Juni 2017 - Sport am Morgen

Internationaler Sport

Hallenhockey

Namibias Hockeydamen sind Hallenhockey-Afrikameister. Die Mannschaft setzte sich in Swakopmund sensationell im Finale mit 2 zu 1 nach Shootout durch. Zum Ende der regulären Spielzeit hatte es 3 zu 3 gestanden. Damit nimmt die namibische Damenauswahl an der Hallenhockey-Weltmeisterschaft teil. Bei den Herren unterlag die Auswahl Namibias im Finale knapp mit 1 zu 2 den Südafrikanern.

Mehr lesen

Werbung

 
 

Bundesliga

Namibia Premier League