Donnerstag 24. Mai 2018

2. Juni 2017 - Sport am Abend

Namibischer Sport

Rugby

In der Premier League steht an diesem Wochenende der neunte Spieltag auf dem Programm. Alle vier Partien finden morgen um 15 Uhr 15 statt. Die als einzige Mannschaft noch ungeschlagene Universität von Namibia will mit einem Heimsieg gegen die Kudus ihre Spitzenposition untermauern. Der Tabellenzweite Wanderers gastiert indes beim Walvis Bay Rugby Club. Außerdem gibt es zwei Begegnungen in Windhoek: Die an dritter Stelle rangierenden Western Suburbs empfangen den Rehoboth RC und der United-Club trifft auf die Reho Falcons.

Mehr lesen

2. Juni 2017 - Sport am Mittag

Namibischer Sport

Fußball

Manfred Starke ist mit dem FC Carl Zeiss Jena in die dritte deutsche Liga aufgestiegen. Zwar verlor der Meister der Regionalliga Nordost gestern Abend vor heimischer Kulisse gegen den West-Primus Viktoria Köln mit 1 zu 0. Doch dank der Auswärtstorregel reichte den Gastgebern das 3 zu 2 aus dem Hinspiel, um sich durchzusetzen. Jena kehrt somit nach fünf Jahren der Viertklassigkeit in die 3. Liga zurück. Starke trug elf Treffer und sieben Vorlagen zum Aufstieg bei. Mitte Mai hatte der Namibier seinen Vertrag um zwei Jahre bis 2019 verlängert.

Mehr lesen

2. Juni 2017 - Sport am Morgen

Namibischer Sport

Rugby

Sollte Namibia wie bei den vergangenen Weltmeisterschaften die nächste Rugby-WM 2019 in Japan erreichen, droht eine extrem schwere Gruppe. Die Welwitschias würden dann auf Weltmeister Neuseeland, Südafrika und Italien sowie eine weitere Mannschaft treffen. Zunächst muss sich Namibia aber in dem am 24. Juni beginnenden „Gold Cup“ unter anderem gegen Kenia, Uganda und Simbabwe durchsetzen.

Mehr lesen

1. Juni 2017 - Sport am Mittag

Namibischer Sport

Rugby

Die Windhoek Draught Welwitschias bestreiten ihre fünfte Partie in der Nord-Staffel der SuperSport Challenge an diesem Samstag um 13 Uhr 30 in Pretoria bei den Vodacom Blue Bulls. Das Hinspiel im April in Windhoek gewannen die Südafrikaner mit 50 zu 25. Mit 17 Punkten belegen die Bullen den zweiten Tabellenplatz. Die Weltischias feierten am vergangenen Samstag mit einem 45 zu 43 gegen die Hino Valke ihren ersten Sieg im laufenden Wettbewerb und verkürzten dadurch den Abstand zum vorletzten Platz auf sechs Punkte. Im Vergleich zu dem Auftakterfolg muss Trainer Lyn Jones seinen Kader nun aber auf 13 Positionen verändern. Die Top-Spieler sind von Chefcoach Phil Davies für den bevorstehenden Nations Cup in die A-Nationalmannschaft berufen worden.

Mehr lesen
 

Werbung