Freitag 21. September 2018

29. Juni 2017 - Sport am Morgen

Internationaler Sport

Fußball

Beim Confed-Cup in Russland steht der erste Finalist fest. Im Halbfinale trennten sich Europameister Portugal und Südamerikameister Chile 3 zu 0 nach Elfmeterschießen. Damit trifft Chile auf den Sieger des heutigen Halbfinals zwischen Weltmeister Deutschland und Nordamerikameister Mexiko. Das Spiel wird ab 19 Uhr live im Fernsehen übertragen. Das Spiel um Platz 3 und das Finale finden am Sonntag in Moskau bzw. St. Petersburg statt.

Mehr lesen

28. Juni 2017 - Sport am Abend

Namibischer Sport

Netball

Das Damen-Nationalteam hat bei der Afrikameisterschaft in Ugandas Hauptstadt Kampala auch seine dritte Partie verloren. Gestern Abend erwies sich Malawi als eine Nummer zu groß. Die Südostafrikanerinnen gewannen dank eines starken letzten Viertels am Ende klar mit 61 zu 35. Zuvor hatten die wegen ihrer langen internationalen Auszeit aus der Weltrangliste geflogenen Namibierinnen bereits gegen Sambia und Uganda den Kürzeren gezogen. Heute muss der Außenseiter gegen Botswana ran, ehe zum Abschluss morgen die Simbabwerinnen warten. 

Mehr lesen

28. Juni 2017 - Sport am Mittag

Namibischer Sport

Rugby

Die A-Nationalmannschaft startet kommenden Samstag mit einem Auswärtsspiel gegen Tunesien in den Gold Cup. Der Wettbewerb bildet die vorletzte Stufe der afrikanischen Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2019 in Japan. Die sechs teilnehmenden Nationen treten bis zum 5. August jeweils einmal gegeneinander an. Das Team, das in der Abschlusstabelle den letzten Platz belegt, steigt für die nächste Saison in die Silber-Kategorie ab und hat somit keine Chance mehr auf ein WM-Ticket. Die weiteren Gegner der Welwitschias sind Senegal, Simbabwe, Uganda und Kenia. Für das Auftaktspiel nominierte Namibias Chefcoach Phil Davies einen 24-köpfigen Kader. Die Delegation reist heute nach Monastir.

Mehr lesen

28. Juni 2017 - Sport am Morgen

Namibischer Sport

Fußball

Namibias Nachwuchs-Fußballschiedsrichter erhalten eine weitere Fortbildung durch den internationalen Fußball-Dachverband FIFA. Insgesamt nehmen an dem einwöchigen Workshop in Eenhana 20 Schiedsrichter teil. Ziel sei es die Männer für professionelle Einsätze unter dem Dach der FIFA fit zu machen.

Mehr lesen

Werbung
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok