Sonntag 27. Mai 2018

Der Tourismus-Treff von Hitradio Namibia bringt wöchentlich die wichtigsten Nachrichten aus dem namibischen Tourismus, Nachrichten für Namibias Kernzielmarkt und innovative Tourismusentwicklungen - mit dem Tourismusmarketing-Tipp von rainmaker.travel.

#AskMeAnything - Ihre Fragen rund ums digitale Marketing und Verkauf im namibischen Tourismussektor. Jede Woche einen Preis gewinnen. Einfach Fragen hier stellen (externer Link) Klick! oder per eMail an das Hitradio Namibia-Studio schicken.

rainmaker logo

 

23. Mai 2018 - Tourismus-Treff

Mit “Travel-Namibia” steht den Namibia-Fans und -Reisenden ein neues Tourismusportal zur Verfügung. Neben aktuellen syndizierten Nachrichten aus dem namibischen Tourismussektor, speziell zu Unterkünften, finden sich auch direkte Online-Buchungsmöglichkeiten, weitreichende Reiseinformationen von A wie Autofahren bis Z wie Zelten sowie ein Forum. Das gesamte Angebot ist kostenlos unter www.travel-namibia.com abrufbar.

Mehr lesen

16. Mai 2018 - Tourismus-Treff

Air Namibia wird sein Flugangebot nach Angola massiv ausbauen, wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtet. Dies stellte Staatspräsident Hage Geingob beim Besuch seines angolanischen Amtskollegen in Windhoek in Aussicht. Demnach seien Planungen für Flüge von Windhoek nach Ondjiva, Namibe und Benguela sowie Lubango weit fortgeschritten. Bisher verbinden Air Namibia Windhoek mit der angolanischen Hauptstadt Luanda. Die Verbindung galt bis zur Wirtschaftskrise in Angola als eine der profitabelsten im Netz der staatlichen namibischen Fluggesellschaft.

Mehr lesen

9. Mai 2018 - Tourismus-Treff

Die Eintrittsgebühren für staatliche Schutzgebiete in Namibia sollen erstmals seit vielen Jahren wieder angehoben werden. Und diesmal müssen sich vor allem Ausländer auf massive Preissteigerungen einstellen. So werden für die Top-Parks in Zukunft N$ 250 am Tag für Ausländer fällig, während es bisher 80 Dollar waren. Auch Kinde runter 16 Jahre zahlen erstmals Eintrittsgelder. Für Namibier ändert sich von 30 auf 50 Namibia Dollar nur wenig. Kinder sind weiterhin kostenlos. Einwohner aus den SADC-Staaten zahlen ebenfalls mit 200 Namibia Dollar am Tag deutlich mehr als bisher. Fahrzeuge kosten in Zukunft 50 anstatt 10 Dollar pro Tag. Weitere Details, u. a. ab wann die neuen Preise gelten sollen, wurden vom Umweltministerium noch nicht bekannt gegeben.

Mehr lesen
 

Werbung