Sonntag 26. März 2017

Der Tourismus-Treff von Hitradio Namibia bringt wöchentlich die wichtigsten Nachrichten aus dem namibischen Tourismus, Nachrichten für Namibias Kernzielmarkt und innovative Tourismusentwicklungen - mit dem Tourismusmarketing-Tipp von rainmaker.

18. Januar 2017 - Tourismus-Treff

Der Tourismus wird, neben dem Bergbau, die treibende Kraft der namibischen Wirtschaft in diesem Jahr sein. Diese beiden Sektoren würden fast alleine zum Wirtschaftswachstum von vermutlich um die drei Prozent beitragen. Das Wachstum im Tourismus könnte, Expertenmeinungen nach, in diesem Jahr deutlich über sieben Prozent liegen.- Ein erstes Anzeichen sei ein extrem stark steigender Regionaltourismus über die Weihnachts- und Neujahrszeit gewesen. Vor allem Reisende aus Botswana hätten Namibias Küstenorte als Reiseziel entdeckt. Namibia Wildlife Resorts spricht indessen von einem deutlich steigenden Lokaltourismus.

Mehr lesen

11. Januar 2017 - Tourismus-Treff

Das neue Jahr hat mit einem Paukenschlag für Namibia-Reisende begonnen. Medienberichten nach, die Gerüchten und Erfahrungen einiger Reisenden aus Ende 2016 entsprechen, verlangt das Innenministerium nun Geburtsurkunden von minderjährigen Namibia-Reisenden. Es wird dringend empfohlen eine vollständige, englischsprachige Geburtsurkunde auch für Reisen nach Namibia und aus Namibia heraus mitzuführen. Das Innenministerium will dazu in den kommenden Tagen noch eine offizielle Stellungnahme herausgeben. - Südafrika und Botswana setzen die Geburtsurkunden-Regelung, auf Empfehlung der Vereinten Nationen seit einiger Zeit bereits um. Die Regelung soll die südafrikanische Tourismusindustrie um mindestens 500 Millionen Rand gebracht haben.

Mehr lesen

14. Dezember 2016 - Tourismus-Treff

Vieles spricht auch 2017 für ein erneut sehr gutes Tourismusjahr in Namibia. Wie der Gastgewerbeverband HAN auf Nachfrage gegenüber Hitradio Namibia mitteilte, sei vor allem im Februar, April und Mai die Buchungslage der Unterkünfte bereits außerordentlich gut. Aufgrund von Engpässen zur eigentlichen, internationalen Hauptreisezeit ab Juli, würden Touristen nun auch vermehrt auf die Randmonate ausweichen. Dies sei für Namibia positiv zu bewerten, da so die eigentliche Saison ausgeweitet werden könne. Selbst für 2018 lägen schon Buchungen vor.

Mehr lesen

Werbung