Montag 23. Oktober 2017

Der Tourismus-Treff von Hitradio Namibia bringt wöchentlich die wichtigsten Nachrichten aus dem namibischen Tourismus, Nachrichten für Namibias Kernzielmarkt und innovative Tourismusentwicklungen - mit dem Tourismusmarketing-Tipp von rainmaker.travel.

#AskMeAnything - Ihre Fragen rund ums digitale Marketing und Verkauf im namibischen Tourismussektor. Jede Woche einen Preis gewinnen. Einfach Fragen hier stellen (externer Link) Klick! oder per eMail an das Hitradio Namibia-Studio schicken.

rainmaker logo

 

26. Juli 2017 - Tourismus-Treff

Das Innenministerium behindert durch die strenge Umsetzung von Visabestimmungen die Entwicklung des namibischen Tourismus. Dies teilten Tourismusinternehmen, darunter das staatliche Unternehmen Namibia Wildlife Resorts, Tourismusminister Pohamba Shifeta mit. Demnach sei es kaum noch möglich für ausländische Reiseführer die nötigen Visa zu bekommen. Das Prozedere sei aufwendig und langwierig. Namibia setze die Notwendigkeit über eine Arbeitserlaubnis zu verfügen derzeit strenger um als andere Staaten. Dies würde Touristen und Veranstalter in ebensolche Länder treiben.

Mehr lesen

19. Juli 2017 - Tourismus-Treff

Das Verständnis vom „Dienst am Kunden” ist auch im namibischen Tourismussektor nicht ausreichend ausgebildet. Darauf wies Staatspräsident Hage Geingob kürzlich hin. Als Beispiel nannte er das Empfangskomitee der Einreisebeamten am Flughafen. Es könne nicht sein, dass Touristen, die Gast in Namibia sind, nach einem anstrengenden Flug nicht von einem Lächeln begrüßt würden. Namibia erlebe derzeit einen Tourismusboom, der aber durch guten Dienst und freundliches Auftreten noch deutlich besser ausfallen könnte.

Mehr lesen

12. Juli 2017 - Tourismus-Treff

Die Umstrukturierung des bekannten Reiseanbieters „Tutwa Tourism“ ist weitestgehend abgeschlossen. Die bisherigen Eigentümer haben den vor allem auf Transfers und Shuttle ausgerichtete Unternehmensbereich abgegeben. Dieser firmiert nun als „Caprivi Adventures“. Die ehemaligen Eigentümer werden indessen ab sofort unter dem Namen „Tutwa Safaris“ vor allem Reisen in der Sambesi-Region, Chobe-Nationalpark in Botswana und zu den Viktoriafällen veranstalten. Ein Schwerpunkt liegt auf der Vogelbeobachtung.

Mehr lesen

Werbung