Donnerstag 22. Februar 2018

Der Tourismus-Treff von Hitradio Namibia bringt wöchentlich die wichtigsten Nachrichten aus dem namibischen Tourismus, Nachrichten für Namibias Kernzielmarkt und innovative Tourismusentwicklungen - mit dem Tourismusmarketing-Tipp von rainmaker.travel.

#AskMeAnything - Ihre Fragen rund ums digitale Marketing und Verkauf im namibischen Tourismussektor. Jede Woche einen Preis gewinnen. Einfach Fragen hier stellen (externer Link) Klick! oder per eMail an das Hitradio Namibia-Studio schicken.

rainmaker logo

 

8. November 2017 - Tourismus-Treff

Einige der beliebtesten Unterkünfte in Namibia erhöhen ihre Preise für das neue Jahr deutlich. So heben diese, vor allem an den touristischen Hauptanlaufpunkten des Landes wie dem Etosha-Nationalpark und Sossusvlei, den Übernachtungspreis um teilweise bis zu 50 Prozent an. Die Mehrzahl der Unterkünfte scheint jedoch nur eine Erhöhung leicht über dem Inflationsniveau zu planen. Ein solches Vorgehen wurde auch vom Namibische Gastgewerbeverband HAN berichtet.

Mehr lesen

1. November 2017 - Tourismus-Treff

Die Schlinge um illegale Betreiber von touristischen Unterkünften im Land zieht sich immer weiter zu. Der Namibische Tourismusrat NTB unterstrich erneut, dass das Vermieten von Ferienwohnungen, Zimmern oder Häusern über Anbieter wie AirBnB illegal sei, solange keine formelle Registrierung als Unterkunft vorläge. Mehr als 300 Unterkünfte in Namibia würden so betrieben werden. Eine Registrierung sei bis 31. Dezember 2017 möglich. Danach würden Strafen von bis zu 20.000 Namibia Dollar und bis zu zwei Jahre Gefängnis ausgesprochen werden.

Mehr lesen

25. Oktober 2017 - Tourismus-Treff

Die Gondwana Collection Namibia hat ihr Online-Erlebnis umgestellt. Als erster touristischer Betrieb in Namibia ist nun aus dem Buchen von Unterkünften ein Einkaufserlebnis geworden. So können Unterkünfte gemischt und in einem Vorgang gebucht werden. Neben einem komplett neuen Look & Feel der Website, befindet sich im Hintergrund das international angesehene Buchungssystem „Innkeeper“. Das Projekt habe 20 Monate in Anspruch genommen und soll dem Reisenden ein einmaliges digitales Informations- und Buchungserlebnis bieten.

Mehr lesen

Werbung