Sonntag 26. März 2017

Der Tourismus-Treff von Hitradio Namibia bringt wöchentlich die wichtigsten Nachrichten aus dem namibischen Tourismus, Nachrichten für Namibias Kernzielmarkt und innovative Tourismusentwicklungen - mit dem Tourismusmarketing-Tipp von rainmaker.

9. November 2016 - Tourismus-Treff

Touristen können ab sofort auch das Leben der OvaHimba, der letzten Halbnomaden Namibias, in seiner Vielfalt erleben. Die „Living Culture Foundation“ hat mit dem „OvaHimba Living Museum“ vor einigen Tage das sechste „Lebende Museum“ im Land eröffnet. Besuchern steht ein vielfältiges Kulturprogramm zur Verfügung, das von traditionellem Dorfleben bis hin zu Gesang und Tanz reicht. Das „OvaHimba Living Museum“ befindet sich nördlich von Opuwo auf dem Weg nach Epupa. – Indessen hat die Europäische Union Gelder zum Ausbau des „Livingstone Linyanti Museums“ in der Region Sambesi zugesagt. Es beschäftigt sich mit dem Leben des Entdeckers und Afrikaforschers David Livingstone, der hier auch gelebt hatte.

Mehr lesen

2. November 2016 - Tourismus-Treff

Namibia wurde zu einem der zehn Trendziele 2017 durch das Reisebuch-Unternehmen „Lonely Planet“ gekürt. Für Namibia spräche vor allem das aktuell sehr gute Preis-Leistungsverhältnis, was auf steigenden Service und den schwachen Namibia Dollar zurückzuführen sei. Bei den Preis-Leistungszielen liegt nur Nepal vor Namibia. Insgesamt sei Kanada das Top-Ziel 2017, bei den Regionen sei Choquequirao in Peru unschlagbar und bei den Städtereisezielen sticht Bordeaux in Frankreich hervor.

Mehr lesen

26. Oktober 2016 - Tourismus-Treff

Deutsche Reiseveranstalter zeigen sich sehr erfreut über die Tourismusentwicklung im Südlichen Afrika. So haben einige Veranstalter aus Deutschland, laut dem Fachmagazin „touristik aktuell“ einen Zuwachs von mehr als 20 Prozent verzeichnet. Es seien die besten Zahlen für Namibia und auch Südafrika seit mehr als 10 Jahren. Die Buchungszahlen für 2017 sehen ähnlich erfolgsversprechend aus. Frühzeitiges Buchen sei angeraten, da schon jetzt viele beliebte Unterkünfte in Namibia ausgebucht seien. Zudem habe der Wechselkurs zu deutlichen Preissenkungen für 2017 geführt. Einige Veranstalter konnten die Unterkunftspreise um bis zu 15 Prozent für das kommende Jahr herabsetzen.

Mehr lesen

Werbung