Dienstag 27. Juni 2017

17. Februar 2017 - FarmerNews

Landwirtschaftsminister Mutorwa hat den neuen Fleischrat vorgestellt. Die Mitglieder repräsentieren nach seinen Worten die Regionen des Landes. Er rief sie auf, im Interesse des ganzen Landes und nicht nur einer Region zu entscheiden. Vorsitzende bleibt Patricia Gurubes. Ein wichtiges Thema für den Fleischrat ist aus Mutorwas Sicht die rote Linie. Der Veterinärzaun müsse weiter Richtung Norden verschoben werden, um den dort lebenden Farmern Marktzugang zu ermöglichen.

Für die Brandmale von Vieh gelten ab März neue Gebühren. Nach einem Bericht der Allgemeinen Zeitung kostet ein neues Brandmal künftig 122 Namibia Dollar. Bei einem Verkauf des Tieres werden 44 Dollar fällig. Voraussichtlich im März 2018 sollten die Gebühren erneut steigen.

Knoten auf der Haut und an Schleimhäuten von Auge, Nase, Maul und Genitalien: das sind Symptome der Lumpy-Skin-Krankheit. Die Virusinfektion ist jetzt in der Umgebung von Okangeama aufgetreten. Die Behörden in der Otjozondjupa-Region richteten daraufhin einen Sperrbezirk ein und kündigten aktive Kontrollen an. Vorerst darf rund um Okangeama kein Vieh mehr transportiert werden.

Ein Blitz hat bei Opuwo eine Herde Ziegen getötet. Der Besitzer, ein Kommunalfarmer, erklärte, er habe insgesamt 24 Tiere verloren. Sie hätten in einem Kraal gestanden, als der Blitz einschlug. Er beklagte, er habe nun nur noch neun Ziegen. Das reiche nicht mehr zum Überleben.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage: In den nördlichen Farmgebieten wird es tagsüber heiß bei 31 Grad. Nachts bleibt es warm um 18 Grad. Es sind bis zu 37 Millimeter Niederschlag vorausgesagt. In den kommerziellen Farmgebieten des „Mais-Dreiecks“ wird es ebenfalls um die 31 Grad am Tag und 18 Grad in der Nacht. Hier sind bis zu 40 Millimeter Regen möglich. In den östlichen Farmgebieten werden 30 bis 31 Grad erwartet, nachts kühlt es auf etwa 18 Grad ab. Bis zu 50 Millimeter Niederschlag werden vorausgesagt. In den zentralen Farmgebieten um Windhoek wird es warm bei 29 Grad, nachts mild bei 17 Grad. Bis zu 70 Millimeter werden vorausgesagt. Am Samstag muss mit Starkregen und Niederschlag von bis zu 55 Millimeter gerechnet werden. Im Süden sind Temperaturen zwischen 38 und 39 Grad angekündigt. Die Nachttemperaturen liegen um die 19 Grad. Geringe Niederschläge von bis zu 15 Millimeter sind vorausgesagt. Die Brandgefahr ist landesweit „niedrig“. Die UV-Strahlung ist mit Werten zwischen 14,3 und 15,7 „extrem hoch“. 

Werbung

 
 

FarmerNews