Dienstag 13. November 2018

2. November 2018 - FarmerNews

Die Regenzeit 2018/2019 wird nach Experten-Einschätzung keine überdurchschnittlichen Mengen bringen. Davon geht das SADC Regional Climate Service Centre aus. Demnach können im gesamten südlichen Afrika bis Dezember nur die Wüstenregionen der Namib mit überdurchschnittlichem Niederschlag rechnen. Für alle anderen Gebiete ist unterdurchschnittlicher bis durchschnittlicher Regen vorausgesagt. Das Klimazentrum räumte aber ein, dass Voraussagen immer ungenauer würden. Der Grund sei, dass sich das Weltklima insgesamt relativ unbestimmt entwickele.

Vier Chinesen können ihr Strafmaß wegen Nashorn-Schmuggels noch einmal überprüfen lassen. Das Obergericht in Windhoek wird sich den Fall Anfang Dezember vornehmen. Die Schuld der Chinesen steht dabei nicht zur Debatte, nur, wie lange sie noch im Gefängnis bleiben müssen. Sie waren Ende September 2016 wegen verschiedenen Naturschutzvergehen zu Haftstrafen von jeweils 14 Jahren verurteilt worden.

Die Behörden in der Kavango-Region haben die Einwohner ermuntert, auf Obst-Bäume zu setzen. Ein Sprecher sagte, es gebe zu viele Vorbehalte – zwar bräuchten Obst-Bäume viel Wasser und bis zur ersten Ernte könne es mitunter drei bis sechs Jahre dauern. Orangen-Bäume würden dann aber bis zu 25 Jahre tragen, Mango-Bäume sogar bis zu 500 Jahre. Im Sinne der Versorgungssicherheit sei ein verstärkter Obst-Anbau im Land zudem im Interesse Namibias.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage: Es sind Niederschläge von um die 2 Millimeter im Süden, 12 mm im Osten und Norden, 20 Millimeter im Zentrum des Landes sowie bis zu 28 mm im Maisdreieck für Ende kommender Woche vorausgesagt. In den nördlichen Farmgebieten eine stabile Wetterlage bei 34 bis 37 Grad am Tag und um 19 Grad in den Nächten. In den Gebieten des „Mais-Dreiecks“ tagsüber eine schwankende Wetterlage mit Temperaturen zwischen 29 und 35 Grad. Nachts stabil bei 20 Grad. Im Osten um 35 Grad tagsüber und meist über 20 Grad in den Nächten. Mitte kommender Woche tagsüber frischer bei nur 28 Grad und wenig mehr als 10 Grad in der Nacht. In den zentralen Farmgebieten um Windhoek ist eine stabilere Wetterlage vorausgesagt. Tagsüber stets um 32 Grad, nachts um 15 Grad. Im Süden schwankend. Tagestemperaturen von 32 bis 39 Grad sind vorausgesagt, wobei es Mitte der Woche nur wenig mehr als 20 Grad warm werden soll. Nachts stets um 20 Grad, Dienstag und Mittwoch um 10 Grad. Die Brandgefahr ist landesweit „hoch“ bis „sehr hoch“. Das „Advanced Fire Information System“ meldet Veldfeuer vor allem aus dem hohen Nordosten sowie dem zentralen Norden der Region Otjozondjupa. Die UV-Strahlung ist mit Werten zwischen 12,8 bis 14,1 „extrem“. Es wird vor ungeschütztem Aufenthalt im Freien gewarnt.


Werbung
 
 

FarmerNewsletter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok