Mittwoch 22. November 2017

28. April 2017 - FarmerNews

Namibische Swakara-Fellchen haben bei der Auktion in Kopenhagen deutlich höhere Preise erzielt. Schwarze und gefleckte Fellchen wurden im Schnitt ein Drittel teurer verkauft als bei der letzten Auktion. Die weißen Fellchen stiegen im Preis um gut 15 Prozent. Auf die Auszahlung der Erlöse in Namibia Dollar wirken sich diese Steigerungen allerdings wegen des stärkeren Rand mit rund sechs Prozent mehr nur leicht aus. Der größte Einzelkäufer der namibischen Fellchen war ein Japaner, der allein rund 8.000 ersteigerte.

Namibia kommt eine neue große kommerzielle Milchfarm. Das Uvhungu-Vhungu-Bewässerungsprojekt in der Region Kavango-Ost will 500 Milchkühe anschaffen. Die Kosten dafür muss das Landwirtschaftsministerium übernehmen. In den vergangenen Monaten wurden bereits zahlreiche Einrichtungen gebaut. Eine Wasseraufbereitungsanlage und Kühlhallen befinden sich nach Angaben des Projektmanagers in der Bauphase. Das Projekt koste insgesamt 250 Millionen Namibia Dollar. Die Milch soll für die beiden Kavango-Regionen genutzt werden. Auch ein Export nach Angola ist denkbar.

Nach über einem Jahr gibt es für die Schachthöfe in Oshakati und Katima Mulilo offenbar wieder eine Perspektive. Nach Angaben von Landwirtschaftsminister Mutorwa hat die Regierung als Eigentümer zwei Unternehmen den Zuschlag erteilt. Da die Verträge aber noch nicht endgültig unterschrieben seien, könne er noch nichts Konkreteres sagen. Meatco hatte den Betrieb der beiden Schlachthöfe Anfang 2016 wegen anhaltender Verluste eingestellt. Die Bewohner der Region beklagten seitdem, dass ihnen eine Möglichkeit zur Vermarktung ihres Fleisches fehle.

Und nun das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage: In den nördlichen Farmgebieten wird es tagsüber zunächst mild bis warm zwischen 26 und 28 Grad, nachts zwischen 6 und 12 Grad. In den kommerziellen Farmgebieten des „Mais-Dreiecks“ soll um die 26 Grad tagsüber und kühlen acht bis elf Grad in der Nacht werden .In den östlichen Farmgebieten insgesamt warm bei 25 Grad am Tag und  8 bis 11 Grad nachts. In den zentralen Farmgebieten um Windhoek werden es Tagsüber bis zu 25 Grad. Nachts frisch bei sieben bis 9 Grad. Im Süden wird es warm bis heiß bei Temperaturen um 29 Grad, nachts werden es 16 Grad. Keine Niederschläge sind vorhergesagt. Die Brandgefahr ist landesweit „niedrig“. Die UV-Strahlung ist mit Werten zwischen 8,1 und 8,7 „sehr hoch“.

Werbung

 
 

FarmerNews