Montag 22. Oktober 2018

6. April 2018 - FarmerNews

Die ersten Prognosen für die Ernte in diesem Jahr sind durchwachsen. Nach Angaben der Regierung keimt die Saat in fast allen Regionen des Landes gut. In den Kavango-Regionen, sowie in Omusati, Oshana und Oshikoto werden deutlich bessere Ernten erwartet als im letzten Jahr. In den kommerziellen Farmgebieten zeichnen sich laut New Era dagegen eher schwierige Ernte-Bedingungen ab. Der wenige Regen und Raupen-Befall könnten im Vergleich zur Vorsaison für einen leichten Rückgang der Maisernte sorgen.

Auch die guten Regenmeldungen der vergangenen Tage haben bei Farmern nicht durchweg für Jubel gesorgt. Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums gab es beispielsweise rund um Otjiwarongo seit März rund 100 Milimeter Regen. Die Agentur Nampa zitiert mehrere Viehfarmer. Die berichten, dass das Gras sprieße. Aus der Kunene-Region melden sich aber auch Feldfarmer. Sie sagen, durch den starken Regen sei auf einigen Feldern die Saat weggespült worden.

Agribank und die !Aimab Superfarm haben Kühe an Farmer in der Hardap-Region übergeben. Sie sollen den fünf Farmern helfen, sich eine Existenz aufzubauen und zu Milchproduzenten zu werden. Schon 2017 gab es eine erste Kuhspende an Farmer der Region. Sie hatte bereits mehreren Kleinfarmern den Weg aus der Arbeitslosigkeit zu einem eigenen Einkommen geebnet.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage: Nach den teilweise ergiebigen Niederschlägen dieser Woche ist auch in der kommende Woche Regen vorausgesagt. Im Zentrum und Maisdreieck kann mit bis zu 25 Millimetern Regen, im Norden mit 35 und im Osten sogar mit bis zu 40 Millimeter Niederschlag gerechnet werden. Für den Süden sind bis zu 20 Millimeter vorausgesagt. In den nördlichen Farmgebieten tagsüber um 25 Grad, am Mittwoch und Donnerstag frischer bei nur 22 bis 23 Grad. Nachts liegen die Temperaturen um 17 Grad. In den Gebieten des „Mais-Dreiecks“ eine ähnliche Wetterlage bei 23 bis 25Grad am Tag und 16 bis 18 Grad in der Nacht. Im Osten tagsüber zunächst wärmer bei Temperaturen um 27 Grad. Ab Montag wie in den anderen Landesteilen zwischen 23 und 25 Grad. Nachts beständig um 16 Grad. In den zentralen Farmgebieten um Windhoek insgesamt kühler. Tagsüber kann mit 22 bis 25 Grad, nachts mit 12 bis 16 Grad gerechnet werden. Im Süden tagsüber um 30 Grad und nachts steht um 16 Grad. Zur Wochenmitte tagsüber milder zwischen 24 und 27 Grad. Die Brandgefahr ist landesweit „niedrig“, im Süden teilweise „mittelmäßig“ bis „hoch“. Die UV-Strahlung ist mit Werten zwischen 9,9 bis 10,7 „sehr hoch“ bis „extrem“.  


Werbung
 
 

FarmerNewsletter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok