Mittwoch 20. Januar 2021

Logo Hitradio Namibia

7. Dezember 2020 - FarmerNews

Die Universität von Namibia UNAM wird die kürzlich beendete Heuschreckenplage im Nordosten des Landes wissenschaftlich untersuchen. Dafür hat eine der großen Banken des Landes 100.000 Namibia Dollar zur Verfügung gestellt. Ziel sei es vor allem auch herauszufinden, warum die Plage sehr früh im Jahr, nämlich bereits im Winter begann. Nur aufwendige Maßnahmen des Umweltministeriums, darunter das Versprühen von Gift per Flugzeug, habe diese vor Kurzem beenden können. Die Studie untersuche auch die Auswirkungen der Plage auf die landwirtschaftliche Produktion.

Weiterhin gibt es in Namibia als Folge der jahrelangen Dürre zu wenig Nutzvieh. Der Aufbau der Bestände werde laut dem Landwirtschaftsunternehmen Agra „Jahre dauern“. Dennoch konnte das Unternehmen seinen Gewinn im abgelaufenen Finanzjahr um drei Prozent steigern. Der Umsatz betrugt 1,8 Milliarden Namibia Dollar. Vor allem Einsparungen hätten dazu geführt, dass trotz der schwachen wirtschaftlichen Situationen der Farmer das Geschäft gut lief.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage:  In den nördlichen kommerziellen Farmgebieten bleibt es heißt bei 36 Grad am Tag. Nachts kühlt es auf etwa 15 Grad ab. Im Mais-Dreieck ist es tagsüber ebenfalls sehr heiß bei 35 Grad und nachts warm um 20 Grad. Hier kann mit vereinzelten Niederschlägen gerechnet werden. Im Osten wechselhafter bei 30 bis 35 Grad am Tag und 18 bis 24 Grad in den Nächten. In den zentralen Farmgebieten um Windhoek 33 Grad am Tag und 18 Grad in der Nacht. Im Süden werten Tagestemperaturen von 33 bis 38 Grad erwartet. Nacht zwischen 12 und 20 Grad. Auch hier ist keinerlei Niederschlag vorausgesagt. Die Brandgefahr ist weiterhin „hoch“, im Nordosten „mittelmäßig“. Das „Advanced Fire Information System“ meldet einzelne Veldfeuer nördlich des Etosha-Nationalparks und aus der zentralen Region Omaheke. Die UV-Strahlung ist mit Werten von 14 bis 15 „extrem“.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.