Montag 23. Oktober 2017

Trauerdrongo

Trauerdrongo; Dick Daniels (http://carolinabirds.org/) - Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12013302

…den Trauerdrongo (Dicrurus adsimilis). Dieser Sperlingsvogel ist in Afrika südlich der Sahara weit verbreitet. Er bevorzugt lichte Buschwälder. Die bis zu 25 Zentimeter langen Vögel zeichnen sich durch ihr glänzendschwarzes Gefieder aus. Der Schwanz ist gegabelt. Trauerdrongos gelten als angriffslustige Vogelart und haben die Theorie des „Kleptoparasitismus“ optimiert. Durch bestimmte Laute verscheuchten sie Greifvögel und Erdmännchen von ihrer Beute, die dann aufgefressen wird. 

Graukopfpapagei

Graukopfpapagei; T~commonswiki assumed (based on copyright claims). - No machine-readable source provided. Own work assumed (based on copyright claims)., Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1224432

…den Graukopfpapagei (Poicephalus fuscicollis). Dieser Langflügelpapagei galt bis Mitte des 20. Jahrhunderts als Subart des Kappapagei. Sie leben in Westafrika sowie im zentralen Südlichen Afrika bis in einige Grenzgebiete Namibias im Nordwesten. Die sehr anpassungsfähigen Tieren kommen in dichtem Buschwald entlang von Flussläufen, aber auch in Gebirgen bis zu 4000 Meter vor. Sie ernähren sich ausschließlich vegetarisch von Samen und Früchten. Ihr Bestand in Namibia gilt als sehr gering.

 

Graukopfkasarka

Graukopfkasarka; Carlos Delgado - Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=44396588

...die Graukopfkasarka (Tadorna cana). Diese Halbgans brütet in Südafrika und Namibia, kommt aber auch in weiteren Staaten des Südlichen Afrikas vor. Insgesamt soll es mindestens 42.000 Tiere geben. Die Graukopfkasarka ist ein beliebter Vogel in Zoologischen Gärten vor allem in Europa. Sie wird bis zu 70 Zentimeter lang und 1,5 Kilogramm schwer. Beeindruckend ist das bunte Federkleid, dass verschiedene Brauntöne, Weiß, Schwarz und Grautöne umfasst.

Riesensturmvogel

Riesensturmvogel; Liam Quinn from Canada - Giant Petrel flying over the South Atlantic, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=24446383

…den Riesensturmvogel (Macronectes giganteus). Als einer der größten Vögel der Arktis leben die Riesensturmvögel meist auf Hoher See. Außerhalb der Brutzeit sind sie bis zum Südlichen Wendekreis entlang der Küsten zu finden. Mit einer Flügelspannweite von bis zu zwei Metern zählt er zu den größten Vögeln die es in Namibia zu beobachten gibt. Sein Gefieder reicht von graubraun bis schwarzbraun. Der Riesensturmvogel ernährt sich fast ausschließlich von Aas, meidet aber auch lebende Pinguine als Nahrung nicht.

Werbung