Freitag 15. Dezember 2017

Narinatrogon

Narinatrogon; Patty McGann - Narina Trogon back 4x6 300, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5407254)

…den Narinatrogon (Apaloderma narina). Dieser Vogel der Familie der Trogone ist ein in Afrika südlich er Sahara verbreiteter Vogel. Er bevorzugt Waldränder an Flussläufen und ist deshalb in Namibia vor allem im Nordosten zu sehen. Seine Hauptnahrung besteht aus Insekten und Käfern. Der Name Narinatrogon geht auf eine San-Frau zurück und bedeutet „Blume“. Der bis zu 33 Zentimeter lange Vogel fällt durch sein farbenfrohes Federkleid auf: grüner Rücken, purpurroter Bauch, graue Flüge.

Rostmantelwürger

Rostmantelwürger; https://www.flickr.com/photos/sussexbirder/ - Cropped from Flickr version: https://www.flickr.com/photos/sussexbirder/8077352625/, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=51342482

…den Rostmantelwürger (Lanius souzae). Dieser Singvogel aus der Gattung der Würger ist im südlichen Zentralafrika zu finden. In Namibia kommt er nur im äußersten Osten des Caprivizipfels vor. Der bis zu 18 Zentimeter lange und etwa 30 Gramm schwerer Würger hat ein unauffälliges braun-graues Fiederkleid mit deutlich abgesetzten dunkelbraunen Flügeln. Er lebt vor allem in feuchteren Savannengebieten. Als Ansitzjäger sind insbesondere Insekten seine Beute.

Sekretär

Sekretär; Steve Garvie from Dunfermline, Fife, Scotland - Secretary Bird (Sagittarius serpentarius)Uploaded by Snowmanradio, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12787287

…den Sekretär (Sagittarius serpentarius). Dieser Greifvogel ist in weiten Teilen Namibias, insbesondere in offenen Savannengebieten, verbreitet. Als großer Schreitvogel ist er zumeist am Boden aufzufinden. Er tötet seine Beute, vornehmlich große Insekten sowie Kleinsäugetiere und Schlangen, mit Fußtritten. Der Sekretär eine Stehhöhe von bis zu 120 Zentimetern, eine Flügelspannweite von 215 Zentimetern und ein Gewicht von bis zu 4,3 Kilogramm. Er gilt international als „gefährdet“.

Schwarzstorch

Schwarzsstorch; I, J. Patrick Fischer, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2443857

…den Schwarzstorch (Ciconia nigra). Dieser ist eine von nur zwei in Europa brütenden Storcharten. In Namibia kommt er hingegen ganzjährig in süßwassernahen Gebieten vor. Im Südsommer ist er insbesondere am Kunene und im Caprivizipfel anzutreffen. Der Schwarzstorch erreicht eine Länge von etwa einem Meter und ein Gewicht von bis zu drei Kilogramm. Er ernährt sich, anders als viele andere Storcharten, vor allem von Fischen und Krebstieren. Der Schwarzstorch meidet menschlichen Einfluss und ist deshalb stark verdrängungsgefährdet.

Falkenraubmöwe

Falkenraubmöwe; Jerzy Strzelecki - Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3163206

…die Falkenraubmöwe (Stercorarius longicaudus). Diese Möwenart ist die kleinste Art der Raubmöwen. Sie erreicht lediglich ein Gewicht von 350 Gramm und eine Länge von bis zu 55 Zentimeter. In Namibia ist sie außerhalb der Brutzeiten vor allem an der Zentralen Küste anzutreffen. Als Zugvogel liegen ihre Brutgebiete zumeist in arktischen Regionen und dem Norden Eurasiens. Ihr Bestand in Namibia ist sehr gering, weltweit gilt die Falkenraubmöwe aber als nicht gefährdet.

Werbung