Freitag 21. September 2018

10. April 2018 - Nachrichten am Mittag

flächendeckenden und brancheübergreifenden Mindestlohn einzuführen. Man erwarte diesbezüglich eine Ankündigung in der morgigen „Rede zur Lage der Nation“, wie unter anderem die Lehrergewerkschaft TUN betonte. Angestellte im öffentlichen Dienst müssten jährliche Gehaltserhöhungen über der Inflation bekommen um ihren Lebensstandard nachhaltig anzuheben. Zudem erhoffe man sich Klarheit zur Einführung des Gesetzes über die „Förderung historisch benachteiligter Namibier in der Wirtschaft“ NEEEF.

Die 33-jährige Tochter des Doppelagenten Skripal, Julia, ist aus dem Krankenhaus entlassen worden. Sie und ihr Vater waren nach Angaben der britischen Ermittler mit dem aus Russland stammenden Nervengas "Nowitschok" vergiftet worden. Der Fall hat zu enormen Spannungen zwischen Dutzenden westlichen Staaten und Russland geführt - zahlreiche Diplomaten beider Seiten wurden ausgewiesen.

Nach dem mutmaßlichen Chemiewaffenangriff auf die syrische Rebellenhochburg Duma haben sich die USA und Russland im UN-Sicherheitsrat gegenseitig gedroht. Während die US-Botschafterin forderte, endlich Gerechtigkeit herzustellen, warnte Russlands Botschafter: Moskau werde einen westlichen Militärangriff in Syrien nicht dulden.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok