Montag 23. Oktober 2017

10. Oktober 2017 - Nachrichten am Abend

Eine Woche später als zunächst geplant wird nun die Stadt Oranjemund am 21. Oktober offiziell geöffnet. Dies teilte das Büro des Staatspräsidenten mit. Gleichzeitig wird die neue Asphaltstraße von Rosh Pinah nach Oranjemund eingeweiht, die zwischen Januar 2014 und August 2017 gebaut wurde. Die Bergbaustadt Oranjemund wurde 1936 vom heutigen Diamantenkonzern Namdeb gegründet. Seit 2012 hat sie den offiziellen Status einer Stadt, war jedoch aufgrund der Lage im Diamantensperrgebiet bisher der Öffentlichkeit kaum zugänglich. Eine Sondergenehmigung war stets notwendig.

Im Katalonien-Konflikt haben auch die EU-Finanzminister beide Seiten dazu aufgerufen, eine Lösung im Rahmen des geltenden Rechts zu finden. Beim Treffen in Luxemburg zeigt sich der deutsche Ressortchef Schäuble angesichts der wirtschaftlichen Fortschritte Spaniens besorgt. Es wird damit gerechnet, dass der katalanische Regierungschef Puigdemont am Abend im Parlament die Unabhängigkeit der Region ausruft. Die Polizei zeigt vor dem Gebäude in Barcelona bereits massiv Präsenz. Gegner und Befürworter der Abspaltung haben Proteste angekündigt.

Die Militärregierung in Thailand hat für das kommende Jahr Wahlen angekündigt. Im November 2018 soll es soweit sein, heißt es aus Bangkok. Das Militär hatte sich vor dreieinhalb Jahren an die Macht geputscht und die gewählte Regierung von Ministerpräsidentin Shinawatra gestürzt.

Südafrika wird von schlimmen Unwettern heimgesucht. So habe es in Durban starken Wind mit sintflutartigen Regenfällen gegeben. Dabei seien zahlreiche Wohngebiete und auch Autobahnen überschwemmt worden. Züge seien entgleist. Die Bewohner der Millionenstadt sind aufgerufen sich bis zum Abend nur in Gebäuden aufzuhalten. Auch in Johannesburg gab es Starkregen. Fast zeitgleich gab es im Ostkap in den Drakensbergen und Lesotho extrem starke Schneefälle. Es fiel örtlich mehr als 10 Zentimeter Schnee.

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen