Montag 14. Oktober 2019

Music low res4 300ppx

 

10. Oktober 2019 - Nachrichten am Abend

Das Innenministerium erwartet mit Monaten Verspätung kommende Woche neue Reisepassbücher. Dies teilte Ministeriumssprecher Sakeus Kadhikwa mit. In den vergangenen Wochen mussten Namibier auf vorläufige Reisepässe umsteigen, sofern sie wichtige Reisen unternehmen wollten. Weiterhin wurden aber Passanträge angenommen, so dass das Ministerium nun tausende Anträge nachbearbeiten muss. Laut Innenminister Frans Kapofi wurden die neuen Reisepässe im Juni vergangenen Jahres bestellt und sollten lediglich eine Lieferzeit von maximal 16 Wochen haben. Dieses habe sich aber aufgrund anhaltender Verhandlung verzögert. Zudem sei der Bedarf an Reisepässen in den vergangenen Monaten überdurchschnittlich gewesen.

Oshosheni Hiveluah, eine der wichtigsten Vertreterinnen der namibischen Filmwirtschaft ist tot. Sie starb am gestrigen Abend im Alter von nur 37 Jahren, wie ihre jüngere Schwester nun bestätigte. Sie habe sich vor drei Wochen eines kleinen Eingriffs unterzogen, an dessen Folgen sie nun gestorben sei. Hiveluah war Gründungsmitglied der Namibischen Filmkommission und schrieb zahlreiche Drehbücher, bei deren Verfilmungen sie teilweise selber Regie führte. 2014 gewann sie mit „Tjitji – The Himba Girl“ einen der prestigeträchtigen „Nambian Theatre and Film Awards“. Hiveluah war, neben Lucia Engombe, eines der bekanntesten sogenannten „DDR-Kinder“.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok