Freitag 21. September 2018

11. April 2018 - Nachrichten am Mittag

Der iranische Außenminister wird morgen zu einem offiziellen Besuch in Namibia erwartet. Es gehe bei den Gesprächen von Mohammad Zarif mit seiner namibischen Amtskollegin Netumbo Nandi-Ndaitwah um die generellen bilateralen Beziehungen der beiden Staaten. Zarif werde von einer großen Wirtschaftsdelegation begleitet. Er befindet sich aktuell im Senegal, nachdem er bereits Uruguay und Brasilien besucht hatte. Dem Iran liegt viel daran die Verbindungen in afrikanischen und südamerikanische Staaten zu stärken, hieß es.

In der Region Sambesi ist häusliche Gewalt gegen Männer auf dem Vormarsch, was auch die Zahl der Selbsttötungen ansteigen ließe. Die Polizei hat in diesem Jahr fast 40 Fälle von häuslicher Gewalt in der Region registriert. Nicht selten finde diese mittlerweile von Ehefrauen oder Lebenspartnerinnen gegen ihre Männer statt. Erst kürzlich hätten sich zwei Männer das Leben genommen. In ihren Abschiedsbriefen begründeten sie dieses mit physischer und psychischer Gewalt ihrer Frauen gegen sie. Männer würden wegen kultureller Gründe und Scham fast nie häusliche Gewalt zur Anzeige bringen. Erschreckend sei auch die Zahl von sexuellem Missbrauch gegen Minderjährige durch Familienmitglieder. Seit Januar gab es mindestens 14 Fälle in der Region Sambesi.

In Algerien ist ein Militärflugzeug abgestürzt. An Bord der Maschine befanden sich rund 100 Soldaten. Es werden viele Todesopfer befürchtet. Das Flugzeug ist offenbar kurz nach dem Start in der Nähe der Hauptstadt Algier abgestürzt.

In Paris werden heute zwei Dinosaurier-Skelette versteigert. Das eine ist rund 12 Meter, das andere knapp 4 Meter lang. Der Auktions-Wert beider Stücke wird jeweils auf um die 500.000 Euro geschätzt.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok