Dienstag 27. Juni 2017

13. April 2017 - Nachrichten am Abend

Namibias Jahresinflationsrate ist im März auf sieben Prozent angestiegen. Vor allem Behausung und Treib- und Brennstoffe sowie Restaurants und Bildungsausgaben hätten, laut der namibischen Statistikagentur NSA, hierzu beigetragen. Gleichzeitig teilte die Agentur mit, dass der informelle Grenzhandel weiterhin einen marginalen Anteil am Gesamtexport hat, jedoch von September 2015 bis September 2016 leicht angestiegen ist. So lag der Gesamtwert der informell ein- oder ausgeführten Waren bei nur etwa 15 Millionen Namibia Dollar. Unter „informellen Grenzhandel“ wird der Handelt mit Waren unterhalb eines Wertes von 5000 Namibia Dollar bezeichnet.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in der vergangenen Nacht haben wie durch ein Wunder alle Insassen überlebt. Ein Kind befinde sich jedoch in kritischem Zustand im Staatskrankenhaus von Otjiwarongo. Der 16-Sitzer-Minibus hatte sich auf der B1 südlich der Stadt überschlagen. Vermutlich war Nässe dafür verantwortlich, dass der Fahrer die Kontrolle verloren hatte. Sieben weitere Personen an Bord konnten, mit nur leichten Verletzungen, das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

Nach dem Anschlag auf den BVB Bus sind der oder die Täter immer noch nicht gefasst. Der Verdacht gegen zwei Männer, die zunächst im Visier der Ermittler standen, hat sich nicht erhärtet. Gegen einen hat die Bundesanwaltschaft aber trotzdem Haftbefehl beantragt, weil der Iraker für die Terrormiliz IS gekämpft haben soll. Was den BVB-Anschlag angeht wird in alle Richtungen ermittelt.

Papst Franziskus wäscht heute in einem Gefängnis ehemaligen Mafiosi die Füße. Dabei handelt es sich um einen traditionellen Oster-Brauch. Franziskus hatte das Gefängnis selbst ausgesucht. Dort sitzen ehemalige Mafia-Mitglieder ein, deren Haftzeit wegen ihrer Zusammenarbeit mit den Behörden verkürzt wurde.

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen