Dienstag 16. Juli 2019

14. Mai 2019 - Nachrichten am Mittag

In Grootfontein wurde ein Mann verhaftet, der Detektiven der namibischen Polizei ein Fell eines Schuppentieres im Wert von N$50 000 verkaufen wollte. Die polizeilichen Untersuchungen in diesem Fall dauern an. Zudem wurde ein 26-jähriger Mann Fest genommen, der 13 Kannabispflanzen auf einer Kleinsiedlung bei Swakopmund kultivierte. Der Wert der Pflanzen beträgt N$300. Laut dem wöchentlichen Polizeibericht ist ferner zu entnehmen, dass in Gobabis ein Chinese von vier Männern überfallen wurde. Die Männer erbeuteten knapp N$11 000. Die Polizei konnte in der Zwischenzeit N$5 100 der Beute sicherstellen, während die Suche nach den mutmasslichen Kriminellen andauert.

Reiseleiter staunten nicht schlecht, als sie heute Morgen bei der bekannten Wasserstelle Twee Palms im Etoscha Nationalpark ankamen. Eine der beiden Fächerpalmen, bei der besagten Wasserstelle  ist nämlich umgefallen. Die Ursache ist nicht bekannt, obwohl vermutet wird, dass ein Elefant eine der mehr als 100 Jahre Palmen umgeknickt hat. Twee Palms ist Afrikaans und bedeutet "Zwei Palmen". Ob die Wasserstelle umbenannt wird, oder weiterhin den ursprünglichen Namen behält, ist unklar. Diese Wasserstelle östlich vom Namutoni Rastlager wird regelmässig von Löwen, Geparde, Giraffen und Elefanten heimgesucht.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok