Samstag 18. November 2017

17. Mai 2017 - Nachrichten am Abend

Die deutsche Verteidigungsministerin von der Leyen hat Bilanz gezogen im Rahmen der Aufräumaktion in den deutschen Kasernen im Zuge der Rechtsextremismusaffäre. Insgesamt seien gut 40 Objekte mit Bezug zur Wehrmacht entdeckt worden. Ob das viel oder wenig ist, bewerteten die Abgeordneten im Verteidigungsausschuss ganz unterschiedlich.

Drei Airline-Mitarbeiter von Air Namibia und South African Express wurden am Flughafen Walvis Bay festgenommen. Sie sollen das Gepäck von Reisenden geöffnet und unter anderem daraus Alkoholika entwendet haben. Der Vorfall ereignete sich Polizeiangaben nach bereits am Samstag. Die drei Männer wurden durch Kameraaufnahmen überführt. Der Wert der gestohlenen Ware, die einem Chinesen gehören soll, wird mit unter 5000 Namibia Dollar angegeben. Die drei Festgenommenen befinden sich bis auf Weiteres in Untersuchungshaft.

Air Namibia hat sich für den Zwischenfall vergangenen Woche mit einer auf den Rollstuhl angewiesenen Passagierin entschuldigt. Gleichzeitig stellte die Fluggesellschaft in einer Presseerklärung jedoch klar, dass man den Sicherheitsvorschriften entsprechend gehandelt habe. Die kleinen Embraer-Maschinen für die nationalen Strecken erlauben keine Passagiere mit Rollstühlen an Bord. Es sei Vorschrift, dass jeder Passagier eigenständig das Flugzeug besteigen und im Notfall verlassen kann. – Vergangene Woche war einer Mutter und ihrer Tochter untersagt worden den gebuchten und bezahlten Flug von Walvis Bay nach Windhoek anzutreten, da die Tochter im Rollstuhl sitzt.

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen