Samstag 11. Juli 2020

Music low res4 300ppx

 

2. Dezember 2019 - Nachrichten am Mittag

Der Aktienpreis der größten norwegischen Bank DNB befindet sich im freien Fall. Hintergrund ist die „Fishrot“-Affäre, bei der die DNB Zahlungen des isländischen Fischereiunternehmens Samherji an namibische Politiker und bekannte Geschäftsmänner durchgeführt haben soll. Alleine am Freitag, nach Bekanntgabe von Ermittlungen gegen die Bank in Norwegen, gab der Aktienwert um mehr als sechs Prozent nach.

Die Zahl der Verkehrstoten im Land ist in diesem Jahr bisher höher als im Vorjahr. Dies geht aus der aktuellsten Statistik des Verkehrsunfallfonds MVA hervor. Demnach starben bis Ende November 524 Menschen auf Namibias Straßen. Dies sind fast acht Prozent mehr als 2018, in dem es aber extrem wenige Verkehrstote gab. Die Zahl der Unfälle liegt hingegen in diesem Jahr mit knapp 3200 etwa sechs Prozent unter dem Vorjahreswert. Auch die Anzahl der Verletzten im Straßenverkehr ist mit etwa 5200 knapp vier Prozent niedriger als 2018. – Indessen waren Polizei und MVA vor der anstehenden Sommerferiensaison. Dort gäbe es traditionell besonders viele Unfälle.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.