Dienstag 27. Juni 2017

20. April 2017 - Nachrichten am Mittag

In Simbabwe haben sich die größten Oppositionsparteien erstmals auf eine gemeinsame Linie gegen Staatspräsident Robert Mugabe und die regierende Zanu-PF verständigt. Morgan Tsvangirai und die Ex-Vizepräsidentin Joice Mujuru unterzeichnete ein entsprechendes Abkommen. Es sei aber noch nicht die Rede von einer Koalition, sondern man befinde sich in einer „Vorwahl-Allianz“, hie0ß es aus beiden Lagern. - Tsvangirai sah 2008 mit seiner MDC wie der Sieger in den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen aus, hatte dann aber in einer Koalitionsregierung unter Mugabe deutlich an Ansehen verloren.

Erstmals wird es eine landesweite Datenerhebung zum Einfluss von HIV/Aids auf das Leben der Namibier geben. „NamPHIA“ werde alle Daten zur Verbreitung des Virus, dem Einfluss auf die Betroffenen und ihre Familien sowie auf das Land insgesamt erfassen, hieß es vom Gesundheitsministerium. Vor allem gehe es auch darum zu verstehen, welche Gegenmaßnahmen die größten Erfolge versprechen könnten. Insgesamt sollen in einer repräsentativen Stichprobe 12.000 Haushalte befragt werden, die insgesamt 26.000 Menschen aller Altersgruppen umfassen. Man gehe derzeit davon aus, dass 80 Prozent der HIV-positiven in Namibia ihren Status überhaupt nur kennen.

In Venezuela hat es bei erneuten Massenprotesten gegen Staatschef Maduro zwei Tote gegeben. Ein 17-jähriger Jugendlicher und eine 23 Jahre alte Frau wurden bei Demonstrationen erschossen - von wem, ist unklar. Die Staatsanwaltschaft erklärte, sie werde beide Fälle untersuchen. Die Opposition wirft Maduro-Anhängern vor, gezielt gegen Demonstranten vorzugehen. Venezuela steht kurz vor der Staatspleite - für das nächste Jahr rechnen Experten in dem Land mit einer Inflationsrate von 2000 Prozent.

Vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur ist eine Rakete mit einer Sojus-Kapsel ins All gestartet - sie bringt einen Russen und einen Amerikaner zur ISS. Von den drei Plätzen in der Sojus-Kapsel war erstmals seit Jahren einer frei geblieben. Hintergrund ist eine Sparmaßnahme der russischen Raumfahrtbehörde.

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen