Montag 08. März 2021

Logo Hitradio Namibia

22. Februar 2021 - Nachrichten am Abend

Die Opposition hat mit Skepsis auf die geplanten Anpassungen des Gesetzes zu Strafverfahren in Namibia reagiert. Vipuakuje Muharukua von der PDM erklärte gegenüber Nampa, dass er den Änderungen nicht traue. Diese seien durch den ehemaligen Justizminister Sacky Shanghala ausgearbeitet worden, der mittlerweile wegen seiner Verwicklungen in den Fishrot-Skandal im Gefängnis sitzt. Die Änderung sieht unter anderem die Einführung strafrechtlicher Vergleiche vor. Muharukua befürchtet, dass Shanghala bei der Formulierung der Rechtsschon von seiner Verhaftung geahnt hatte und davon profitieren wolle. Unterstützung erhielt der PDM – Politiker für seine Äußerungen unter anderem von Arbeitsminister John Mutorwa von der SWAPO.

Das Präsidialamt hat Falschinformationen über den Gesundheitszustand von Gründungspräsident Sam Nujoma zurückgewiesen. Nujoma gehe es gut, hieß es dazu in einem Statement. Gleichzeitig forderte das Präsidialamt Respekt für den Gründungspräsidenten ein, er habe es nicht verdient mit Falschnachrichten über seine Gesundheit belästigt zu werden. Die Sam Nujoma Stiftung bestätigte derweil ebenfalls, dass Nujoma bei bester Gesundheit sei. Er befinde sich aktuell noch bis Freitag im Urlaub, hieß es.

Mehr als 15.000 Mitarbeiter im Gesundheitswesen in Südafrika haben mittlerweile den Impfstoff von Johnson & Johnson erhalten. Das teilte die Regierung mit. Weitere rund 10.000 Pflegekräfte sollen in den kommenden Tagen immunisiert werden. Derweil gestand das Gesundheitsministerium Anlaufschwierigkeiten bei der Organisation der Impfkampagne ein. Über das vergangene Wochenende hatte es massive Kritik wegen teils chaotischer Zustände in den Impfzentren gegeben. Laut den Behörden arbeite man eng mit dem Privatsektor zusammen, um diese Probleme schnellstmöglich zu lösen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.