Dienstag 07. Juli 2020

Music low res4 300ppx

 

24. Juni 2020 - Nachrichten am Nachmittag

Weitere vier neue Fälle von COVID19 wurden am Vormittag bestätigt. Laut Gesundheitsminister Kalumbi Shangula handelt es sich ausschließlich um importierte Fälle. Die Fälle 73 bis 75 sind Frauen indischer Staatsangehörige im Alter von 19 bis 46 Jahre. Sie alle waren am 17. Juni nach Namibia zurückgekehrt und befanden sich seitdem in Quarantäne in Windhoek. Fall 76 ist ein 21-jähriger Namibier, der bereits am 29. Mai aus Südafrika zurückgekehrt war. Er wurde zunächst negativ, nun aber positiv getestet. Er befand sich durchgehend in Quarantäne und ist mit den Fällen 27 bis 29 eingereist. – Insgesamt wurden bisher 7740 Coronatests durchgeführt, davon alleine 187 gestern. 684 Personen befinden sich landesweit noch in Quarantäne.

In Walvis Bay sollen nun Massentests auf der Suche nach weiteren COVID19-Fällen durchgeführt werden. Dies bestätigte nun Neville Andre-Itope, Gouverneur der Region Erongo. Demnach seien bis zum Wochenende mindestens 2000 Tests geplant. Ziel sei es so die Verbreitung des Virus in der Küstenstadt herauszufinden, in der in den vergangenen Wochen fast neuen bestätigten Fälle aufgetaucht sind. Vorrangig soll in eng bewohnten Gebieten wie Kuisebmond, Tutaleni und Kabeljou getestet werden, heißt es. Alle 300 Gefangenen und Mitarbeiter im örtlichen Gefängnis werden ebenfalls getestet. Mit der Testanzahl erreiche man etwa drei Prozent der Gesamteinwohner der Stadt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.