Montag 10. Dezember 2018

25. Oktober 2018 - Nachrichten am Abend

Air Namibia will mittelfristig einige neue Verbindungen aufnehmen. Dies teilte das Unternehmen beim Informationstreffen des Tourismusrates NTB am Vormittag mit. Kurzfristig muss eine neue Langstrecke aufgenommen werden um die Auslastung der beiden Airbus A330 zu verbessern. Neben der Verbindung von Accra nach London werde vor allem auch eine Verbindung nach Nairobi in Kenia auf ihre Wirtschaftlichkeit untersucht. Diese würde den Zugang nach Asien ermöglichen. Mittel- bis langfristig seien Verbindungen nach Libreville, Brazzaville und Maputo denkbar. Die Verbindung von Windhoek nach Durban soll ab Monatsende täglich bedient werden.

Tourismusminister Pohamba Shifeta hat einmal mehr die Namibier aufgerufen ihren Service deutlich zu verbessern. Er erlebe vielerorts einen unterdurchschnittlichen Service, der nicht nur alleine dem Tourismus schade. Viele Reisende stünden dem Verhalten der Namibier skeptisch gegenüber, da es an Servicementalität mangele, wie Shifeta beim heutigen Informationstreffen des Namibischen Tourismusrates NTB mitteilte. Schlechter Service gehe nicht nur von Einreisebeamten aus, sondern ziehe sich durch viele Bereiche des Landes. Er sehe dieses als nationale Aufgabe an und werde das Problem dementsprechend ansprechen.

Auch an US-Schauspieler Robert De Niro ist ein verdächtiges Paket geschickt worden - das berichtet CNN. Der Hollywood-Star ist ein heftiger Kritiker von US-Präsident Trump. Gestern waren in den USA mehrere Paketbomben abgefangen worden - adressiert waren sie beispielsweise an Ex-Präsident Obama und die frühere Außenministerin Clinton. Trump warf daraufhin den US-Medien vor, mit angeblichen Fake-News die Wut im Land zu schüren.Zahlreiche Kritiker entgegneten, Trump selbst vergifte mit seiner oft aggressiven Rhetorik das politische Klima in den USA und vertiefe die Spaltung in der US-Gesellschaft.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok