Dienstag 07. Juli 2020

Music low res4 300ppx

 

26. Juni 2020 - Nachrichten am Nachmittag

Namibia hat heute drei weitere Fälle von COVID19 bestätigt. Zudem ist mit Fall 31 nun ein weiterer Fall gesund. Bei den neuen Fällen handelt es sich um eine 15-jährige Namibierin, die aus Indien zurückgekehrt war. Ein Test Anfang Juni in der Quarantäne war negativ. Sie hatte danach in der Quarantäne verbotene Kontakt mit einer mittlerweile ebenfalls positiv getesteten Person. Vor wenigen Tagen wurde auch sie positiv getestet. Die Fälle 104 und 105 sind zwei Männer in Walvis Bay, die Kontaktpersonen bekannter Fälle seien. Alle drei Personen zeigen keinerlei Symptome.

Die Verabschiedung des Rettungsplans für die südafrikanische Staatsfluggesellschaft SAA wurde erneut verschoben. Dies teilten die Insolvenzverwalter mit. Nun soll darüber erst am 14. Juli abgestimmt werden. Zuvor müssten Abkommen mit den Gewerkschaften geschlossen werden. Der umstrittene Rettungsplan sieht die Reduzierung der Flotte bei gleichzeitiger Beibehaltung des Streckenangebotes vor. Der Staat müsse wohl bis zu 10 Milliarden Rand als weitere Hilfe aufbringen. Darunter seien Abfindungspakete für etwa 3700 der 4700 Mitarbeiter. Am Ende soll aus SAA eine neue nationale Fluggesellschaft, womöglich mit privater Beteiligung, hervorgehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.