Montag 10. Dezember 2018

5. Oktober 2018 - Nachrichten am Mittag

Erneut wurden Reisende von einer Gangsterbande überfallen. Einer Eilmeldung der Informanté nach wurden die Touristen bereits am Dienstag von drei bewaffnete Männer in Windhoek überfalle. Die Angreifer seien dann nach Okahandja und Omaruru mit einem Toyota Hilux mit der vermutlich gefälschten Registrierung N 611 611 W weitergefahren, wo sie zwei weitere Überfälle unter anderem auf einen Sicherheitsbeamten und eine Gruppe Jugendliche durchgeführt hätten. Gestern hätten die gleichen Verbrecher ein junges Touristenpaar an einer Raststelle überfallen, wobei der Mann leicht verletzt wurde.

Eine Arbeitsgruppe die sich mit der Zukunft des städtischen Baulandes in Namibia befassen soll, hat zum Abschluss der Landkonferenz heute konkrete Vorschläge abgegeben. Demnach solle es einfacher werden mit alternativen Baumethoden Häuser zu errichten. Bisher seien die Gesetzgebungen dahingehend sehr streng. So sei zum Beispiel der Bau von reinen Holzhäusern in Windhoek verboten. Namibia könnte selber geeignete Baumaterialen entwickeln. Zudem gäbe es auch Möglichkeiten die Erschließung von städtischem Bauland zu beschleunigen, indem man sich zum Beispiel nur auf Wasser und Abwasser konzentrieren könne. Strom könnte durch alternative Quellen wie Solar individuell bereitgestellt werden.

Ärzte in Südafrika haben erstmals Teile der Leber einer HIV-positiven Mutter ihrem HIV-negativen Kind transplantiert, ohne das sich das Kind mit Aids angesteckt hat. Die Mutter, die erfolgreich mit Medikamenten gegen einen Ausbruch von Aids behandelt wird, war die einzig mögliche Spenderin, um das todkranke Kind zu retten.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok