Freitag 20. September 2019

Music low res4 300ppx

 

5. September 2019 - Nachrichten am Morgen

700.000 Namibier benötigen Nahrungsmittelhilfen. Diese Zahl geht aus einem aktuellen Bericht des Kabinetts hervor, wie der Namibian in seiner heutigen Ausgabe berichtet. Demnach haben sich mehr als ein Viertel aller Namibier für staatliche Hilfen registrieren lassen. Die Zahl liege deutlich über den etwa 250.000 Menschen von denen staatliche Einrichtungen Anfang des Jahres ausgegangen waren. Die bisher veranschlagten 570 Millionen Namibia Dollar dürften deshalb bei Weitem nicht ausreichen. - Nahrungsmittelhilfe steht Haushalten mit einem Einkommen von weniger als 2600 Namibia Dollar pro Monat zu. Diese erhalten monatlich 12,5 Kilogramm Maismehl, 750 Millilitern Öl und 1,6 Kilogramm Dosenfisch.

Lufthansa, South African Airways und Ethiopian Airlines sollen Interesse an Air Namibia bekundet haben. Dies berichtet der Namibian heute unter Berufung auf Regierungsunterlagen. Demnach habe der Minister für Staatsunternehmen Leon Jooste erste Gespräche hierzu geführt. Intern wird der Verstoß von Jooste aber auch kritisch gesehen. So würde er viele wichtige, in Air Namibia involvierte Staatseinrichtungen aussenvor lassen. In einem Brief von Jooste von Mitte Juli an Lufthansa ist von einer „potentieller strategischen Partnerschaft“ die Rede. Air Namibia zeigte sich von dem Vorstoß Jooste, der sich auf einen Kabinettsbeschluss beruft, überrascht.

Die Zahl der Verkehrstoten in diesem Jahr liegt nach mehreren schweren Unfällen in den vergangenen Wochen nun über dem Vorjahreswert. Dies geht aus der aktuellsten Statistik des Verkehrsunfallfonds MVA hervor. Bis zum 1. September starben 379 Personen auf Namibias Straßen, fünf mehr als im gleichen Zeitraum 2018. Die Zahl der Unfälle liegt mit 2377 hingegen knapp sieben Prozent unter dem Wert der ersten acht Monate des vergangenen Jahres. Die Zahl der Verletzten ist etwa zwei Prozent höher als 2018.

Der namibische Elektroingenieur Jakob „Japie“ Van Zyl hat eine der höchste Auszeichnungen der US-Raumfahrtbehörde NASA erhalten. Die „Outstanding Public Service Medal“ wurde ihm für herausragende Leistung verliehen. Preisträger waren bisher unter anderem Neil Armstrong, der erste Mann auf dem Mond. Staatspräsident Hage Geingob war einer der ersten Gratulanten, wie aus einer Erklärung seines Büros hervorgeht. - Der in Outjo geborene Van Zyl arbeitet seit längerem für die NASA. Er ist seit vergangenem Jahr federführend bei der „InSight Mars“-Mission, als Direktor der Abteilung für die Erforschung des Sonnensystems, tätig.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok