Samstag 18. November 2017

6. September 2017 - Nachrichten am Mittag

Strategische Orte in Swakopmund sollen in Zukunft kameraüberwacht werden. Diesen Vorschlag hat das „Police Public Relations Committee“ der Stadtverwaltung gemacht, wie die Vorsitzende Anett Kötting mitteilte. Man wolle zunächst die Meinung der Stadtverwaltung abwarten, ehe ein formeller Antrag gestellt werden würde. Zunächst seien 55 Kameras geplant, wofür mehr als eine Million Namibia Dollar benötigt würden. Dies solle durch eine Anhebung der städtischen Gebühren für Grundstücksbesitzer um bis zu 10 Namibia Dollar finanziert werden.

Staatspräsident Hage Geingob bekommt weiteren Zuspruch für seine Entscheidung die zweite nationale Landkonferenz zu verschieben. Die Traditionellen Führer in der Region Kunene begrüßen die Entscheidung. Es wäre unmöglich gewesen landesweite Konsultationen mit allen betroffenen Gruppen bis Mitte September durchzuführen. Insbesondere das Thema der Landvergabe aufgrund historischer Besitzverhältnisse bedürfe weiterer Konsultationen. – Geingob hatte die für den 18. bis 22. September geplante Landkonferenz nach Rücksprache mit Interessensvertretern auf unbestimmte Zeit verschoben. Dafür erntete er von der Opposition harsche Kritik.

Russland hat dem UN-Sicherheitsrat den Entwurf für eine Friedensmission in der Ost-Ukraine vorgelegt. Moskau schlägt vor, Blauhelme der Vereinten Nationen für zunächst sechs Monate in die Region zu entsenden. Die Friedenstruppe soll die Sicherheit der OSZE-Beobachter vor Ort gewährleisten. Die Regierung in Kiew fordert das schon lange, verlangt aber eine Mission im gesamten Konfliktgebiet.

In München wird zur Stunde eine Gedenkstätte für die Opfer des Olympia-Attentats von 1972 eröffnet. An der Zeremonie nehmen Angehörige, Bundespräsident Steinmeier und Israels Staatschef Rivlin teil. Das Mahnmal mit dem Titel "Einschnitt" ist in den Lindenhügel im Olympiapark eingelassen. Vor 45 Jahren hatten palästinensische Terroristen elf israelische Sportler gekidnappt. Beim Versuch, sie zu befreien kamen alle Geiseln und ein Polizist ums Leben.

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen