Freitag 15. Dezember 2017

7. August 2017 - Nachrichten am Abend

Trotz des Baus von mehr als 520 Schulen in den vergangenen 27 Jahren, gibt es einen akuten Mangel an Schulen und Heimen. Dies gestand Bildungsministerin Katrina Hanse-Himarwa ein. Derzeit gäbe es mehr als 480.000 Primarschüler and etwa 1614 Schulen im Land. Nicht nur der reine Mangel an geeigneten Räumen, sondern auch der Zustand vieler Klassenräume und der Zugang zu sauberem Trinkwasser stellen ein Problem dar. Auch bei der Sekundarbildung sehe es ähnlich aus. Hier kommen auf 214 Schulen mehr als 205.000 Schüler.

Das morgige Misstrauensvotum gegen den südafrikanischen Präsidenten Jacob Zuma wird in geheimer Abstimmung stattfinden. Dies teilte Parlamentssprecherin Baleka Mbete am Nachmittag mit. Unabhängigen Beobachtern nach ermögliche dies dem Votum eine wirkliche Chance angenommen zu werden. Auch zahlreiche Abgeordnete des regierenden ANC hatten eine geheime Abstimmung gefordert. Nur so könne ohne Druck jeder Abgeordnete seinem Gewissen folgen. Südafrikanische Medien sprechen davon, dass es morgen „um diese Zeit“ bereits einen neuen südafrikanischen Präsidenten geben könnte.

Knapp 200 Flüchtlinge aus Afrika haben die befestigte Grenze zwischen der spanischen Nordafrika-Exklave Ceuta und Marokko überrannt. Die Migranten hätten heute früh einen Grenzposten gestürmt und seien auf spanisches Territorium gelangt, teilten die Behörden mit. Ein Polizeisprecher bewertet den Vorfall als ungewöhnlich: normalerweise klettern die Flüchtlinge nur über den Zaun, stürmen aber keinen bewachten Grenzposten. Auf spanischer Seite wollen die Flüchtlinge einen Asylantrag stellen.

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen