Mittwoch 22. November 2017

7. November 2017 - Nachrichten am Abend

Die US-amerikanische Entwicklungshilfsorganisation USAID stellt im Kampf gegen HIV/Aids weitere 435 Millionen Namibia Dollar zur Verfügung. Das Geld werde als Erweiterung der 2007 geschlossenen Verträge genutzt, hieß es. Insgesamt haben die USA in den vergangenen zehn Jahren somit mehr als vier Milliarden Namibia Dollar für HIV/Aids-Initiativen in Namibia zur Verfügung gestellt. Übergeordnetes Ziel sei weiterhin die 90-90-90-Regelung, die Namibia bereits fast erfülle: 90 Prozent aller HIV-Infizierten sollen ihren Status kennen, 90 Prozent dieser erhalten Antiretrovirale Mittel und 90 Prozent dieser seien nicht mehr ansteckend.

In einem Mordfall sind die sechs Verdächtigen morgen aufgerufen auf „Schuldig“ oder „Nicht schuldig“ zu plädieren. Dies gab das Obergericht in Windhoek bekannt. Es geht um den gemeinschaftlichen Mord an einem Mitarbeiter der Stadt Windhoek Ende März 2015. Unter den Beschuldigten befindet sich auch die 33-jährige Ehefrau des Getöteten. Alle Angeklagten im Alter von 26 bis 45 Jahre befinden sich seit fast zweieinhalb Jahren in Untersuchungshaft.

In Australien ist eine Autofahrerin in ein Schulgebäude gerast und hat zwei Kinder getötet. Die Fahrerin krachte nach Polizeiangaben kurz nach Schulbeginn in das Holzgebäude der Schule in Sydney und kam erst in einem Klassenraum zum Stehen. Zwei achtjährige Jungen kamen ums Leben - 18 Kinder wurden teils schwer verletzt.Die 52-jährige Autofahrerin wurde vernommen und einem Alkohol- und Drogentest unterzogen. Die Ermittler gehen nicht davon aus, dass die Frau absichtlich in das Schulgebäude gefahren ist.

US-Präsident Trump hat seinen Besuch in Südkorea dazu genutzt, für eine friedliche Lösung im Konflikt mit dem Nachbarland Nordkorea zu werben. Er forderte das Land zu Verhandlungen auf, um eine Vereinbarung zu treffen, die gut sei für die Menschen in Nordkorea und für die Menschen in der Welt. Zugleich drohte er, notfalls die "volle Bandbreite" militärischer Mittel gegen Nordkorea einzusetzen. Nordkorea hat in den vergangenen Monaten mit wiederholten Raketen- und Atomwaffentests die Weltgemeinschaft und insbesondere die USA herausgefordert.

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen