Freitag 15. Dezember 2017

8. August 2017 - Nachrichten am Mittag

Der Time Act aus dem Jahr 1994 und damit die Winterzeit sind abgeschafft. Dies berichtet NBC unter Berufung auf eine gestrige Entscheidung des Parlaments. Demnach wird am ersten Sonntag im September letztmalig auf UTC+2 vorgestellt. Namibia ist dann wieder ganzjährig in der gleichen Zeitzone wie Südafrika. – im Vorfeld der Empfehlung der zuständigen Ministerin hatte es landesweite Konsultationen zur Zeitumstellung gegeben. Eine überwältigende Mehrheit habe sich für die Abschaffung ausgesprochen.

Die Jahresinflationsrate ist im Juni weiter auf 6,1 Prozent gesunken. Wie die Bank of Namibia mitteilte lag sie damit 0,2 Prozentpunkte unter dem Wert von Mai. Gleichzeitig habe sich die Aufnahme von Krediten weiter verlangsamt und nahm im Jahresvergleich um 8,1 Prozent zu. Dies ist der niedrigste Wert der letzten 18 Monate. Der Gesamtkreditwert habe im Juni 87,7 Milliarden Namibia Dollar betragen. Hingegen nehmen kurzfristige Überziehungskredite weiterhin deutlich zu und liegen 17 Prozent höher als im gleichen Vorjahreszeitraum.

In Kenia verlaufen die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen bislang offenbar ohne Zwischenfälle. Internationale Beobachter sprechen von einer ruhigen Lage. In der Hauptstadt Nairobi und anderen Städten bildeten sich lange Warteschlagen vor den Wahlstationen. Fast 20 Millionen Menschen können abstimmen. In Rennen um die Präsidentschaft deutet sich ein Kopf an Kopfe Rennen zwischen Amtsinhaber Kenyatta und Oppositionsführer Odinga an.

Inmitten der Spannungen mit Nordkorea hält China ein Militärmanöver vor der Küste der koreanischen Halbinsel ab. An der großangelegten Übung nehmen Marine und Luftwaffe teil - Waffen und Flugabwehrsysteme sollen getestet werden, auch Angriffe auf Küsten werden geübt. China ist Nordkoreas letzter Verbündeter - nach weiteren Raketentests war aber Peking zuletzt auf Distanz  zum Regime in Pjöngjang gegangen - und hatte neue UN-Sanktionen gegen das kommunistische Land unterstützt.

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen